Aus der Geschäftswelt

Aldi öffnet mit neuem Konzept in Bochum-Dahlhausen

Marktleiter Harald Trunecek freut sich auf das Echo der Kunden am bekannten Standort Dr.-C.-Otto-Straße. Foto:Gero Helm/FUNKE Foto Services

Marktleiter Harald Trunecek freut sich auf das Echo der Kunden am bekannten Standort Dr.-C.-Otto-Straße. Foto:Gero Helm/FUNKE Foto Services

Bochum-Dahlhausen.   Die Verkaufsfläche von Aldi im Dahlhauser Markt wurde erweitert. Es gibt 68 Parkplätze, eine Fotovoltaik-Anlage und Wärme-Rückgewinnung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem rundum erneuerten Filialkonzept präsentiert sich Aldi Nord am bekannten Standort Dr.-C.-Otto-Straße 182 gegenüber dem Ruhrauenpark.

68 Parkplätze stehen den Kunden auf dem Gelände zur Verfügung, die Verkaufsfläche wuchs zugunsten breiterer Gänge von 700 auf 800 Quadratmeter. Beim Neu- und Umbau an gewohnter Stelle wurde zusätzlich Raum vorgehalten, um eine angestrebte weitere Vergrößerung auf möglichst 1200 Quadratmeter im Ladengeschäft vornehmen zu können.

Technische Neuerungen bleiben den Kunden zunächst verborgen, so ist die gesamte Dachfläche mit Sonnenkollektoren für eine fotovoltaische Stromversorgung bedeckt, die 159 Kilowatt erzeugt.

Öffnungszeiten von 8 bis 21 Uhr

Außerdem kommt eine so genannte Wärmeverbundanlage zum Einsatz. Diese nutzt die Abwärme aus den Systemen der Kühl- und Tiefgefriertheken zur Klimatisierung der Verkaufsräume. 17 Angestellte stehen hier von Montag bis Samstag von 8 bis 21 Uhr bereit, also eine Stunde länger als bisher.

Mit Harald Trunecek steht den Dahlhauser Besuchern ein Alteingesessener als Filialleiter und Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Er freut sich, seinen Kunden am Eröffnungstag den neuen Markt präsentieren zu können: „Denn die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv, aber es hat sich gelohnt, unsere neue Filiale sieht wirklich klasse aus. Nach der Eröffnung sind wir gespannt, wie das neue Konzept bei unseren Kunden ankommt.“ Die Eröffnung wollte Aldi mit den Kunden feiern und ein kleines Dankeschön für langjährige Treue zurückgeben.

Für die nahe Zukunft kündigt Aldi Nord an, nach und nach alle etwa 2300 deutschen Märkte zu modernisieren. Dazu sollen die Fensterfronten großzügig gestaltet und ein neues Licht- und Farbkonzept umgesetzt werden. Außerdem soll das Eigenmarkensortiment um neue Produkte, Bio, Fairtrade, vegetarisch und vegan erweitert werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik