Verkehrsunfall

Straßenbahn kollidiert mit Pkw am Castroper Hellweg

Die Polizei sperrte die Unfallstelle ab.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle ab.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Bochum.  Eine Straßenbahn und ein Auto sind am Mittwochmorgen zusammengestoßen. Niemand wurde verletzt.

Auf dem Castroper Hellweg sind am Mittwochmorgen eine Straßenbahn der Linien 308 und ein Auto zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich um 7.37 Uhr in Höhe der Autobahn 43.

Die Bahn kam aus Richtung Gerthe und fuhr in Richtung Bochum-Innenstadt. In dieselbe Richtung fuhr auch ein 37-jähriger Pkw-Fahrer aus Bochum. Beim Linksabbiegen auf die A43 in Richtung Recklinghausen übersah er laut Polizei die von hinten anrollende Bahn, die von einer 31-jährigen Frau gesteuert wurde. Es kam zur Kollision.

Straßenbahnlinie 308 musste getrennt werden

Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Wegen des Unfalls musste aber vorübergehend die Abfahrt von Gerthe kommend auf die A43 in Richtung Recklinghausen gesperrt werden. Auch die Abfahrt von der A43 in Richtung Bochum-Innenstadt war zeitweise gesperrt.

Die Bogestra richtete zwischen den Haltestellen Rottmannstraße und Nordbad vorübergehend einen Ersatzverkehr ein. Gegen 9 Uhr wurde die Trennung der Straßenbahnlinie wieder aufgehoben. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben