Windpark

Stadtwerke investieren in Windpark der neuesten Generation

Wind- und Solaranlagen gehören seit geraumer Zeit zum TEE-Portfolio. Die Stadtwerke Bochum sind mit 12,2 Prozent daran beteiligt.

Wind- und Solaranlagen gehören seit geraumer Zeit zum TEE-Portfolio. Die Stadtwerke Bochum sind mit 12,2 Prozent daran beteiligt.

Foto: Roland Weihrauch / picture alliance / dpa

Bochum.  Die Stadtwerke Bochum haben als Teilhaber der Trianel Erneuerbare Energien GmbH erneut ihren Bestand an Windkraftanlagen ausgebaut.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stadtwerke Bochum haben über ihre Beteiligung an der Trianel Erneuerbare Energien GmbH (TEE) den Windpark Wennerstorf in Niedersachsen erworben und in das Gemeinschaftsportfolio aufgenommen. „Mit dem Windpark sind wir an den ersten Windkraftanlagen der neuesten Generation beteiligt und folgen damit unserer Investitionsstrategie für einen effizienten und modernen Ausbau der Erneuerbaren“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Spohn. Der Windpark Wennerstorf besteht aus zwei Anlagen. Sie produzieren etwa 27 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom pro Jahr. Das entspricht dem Strombedarf von rund 8000 Haushalten. Damit spart der neue Windpark jährlich 18.000 Tonnen Kohlendioxid ein. TEE unterhält 50 Windkraftanlagen und mehr als 160.000 Solarmodule. Die Stadtwerke Bochum sind mit 12,2 Prozent an dem Portfolio beteiligt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben