Sponsoring

Stadtwerke Bochum fördern zehn „Zukunftsprojekte“

Das Kunst- und Kulturfestival „BoBiennale“ (hier bei der Eröffnung im Juni an der Rottstraße) kann als Zukunftsprojekt der Stadtwerke fortgeführt werden.

Foto: Dietmar Wäsche

Das Kunst- und Kulturfestival „BoBiennale“ (hier bei der Eröffnung im Juni an der Rottstraße) kann als Zukunftsprojekt der Stadtwerke fortgeführt werden. Foto: Dietmar Wäsche

Bochum.  Die Stadtwerke Bochum haben zehn „Zukunftsprojekte“ ausgesucht, die 2018 mit Fördergeldern des Energieversorgers unterstützt werden.

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hat die Zukunftsprojekte des Jahres 2018 ausgewählt. Zehn Einrichtungen und Vereine erhalten Fördergelder des Energieversorgers.

Neben den Bürgerprojekten (2500 bis 15 000 Euro), die per Abstimmung im Internet und Postkarte bestimmt werden, wählt der Aufsichtsrat der Stadtwerke einmal jährlich Zukunftsprojekte aus. Sie werden mit Fördergeldern ab 25 000 Euro ausgestattet. Die Laufzeit der Verträge beträgt bis zu drei Jahre.

73 Bewerbungen gingen diesmal ein. Sponsorengelder erhalten:
– der Awo-Unterbezirk Ruhr-Mitte, der mit dem Fanprojekt Bochum seit 2014 die Stadtwerke-Streetsoccer-Tour für junge Fußballer startet;
– der Verein Kufentalente Ruhr, der den Eissport in Bochum fördern will – auch für Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien;
– der Tierschutzverein Bochum, der dringend Geld für die Modernisierung der Zwingeranlage benötigt;
– das Theater Rottstr 5, das sich unter dem Titel „Last Exit: Utopia“ mit der Digitalisierung beschäftigt;
– die Freie Kulturszene Bochum, die für Juni 2019 eine Neuauflage des Kunstfestival BoBiennale plant;
– die Web-Individualschule, die zur Vertrauensbildung mit psychisch kranken Schülern eine Kletterwand für Schüler und Lehrer errichtet;
– das Theater Wilde Hummel, das seine jungen Zuschauer mit dem Stück „Von ObenDrüber und UntenDrunter“ in das spannende Thema Bergbau einführt;
– die VfL-AstroStars Bochum, die mit dem Projekt „Basketball macht Schule“ am Ball ist;
– das Ambulante Ethikkomitee Bochum, das sich seit 2015 mit dem Vorsorge-Projekt „Behandlung im Voraus planen“ beschäftigt;
– der Heimat- und Bürgerverein Wattenscheid, der seit 25 Jahren den Bergbauwanderweg unterhält.

Mehr als 270 Bürger- und Zukunftsprojekte haben die Stadtwerke seit Einführung ihres neuen Sponsoringkonzepts 2013 unterstützt. Jedes Jahr stehen dafür rund eine Million Euro zur Verfügung.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik