Multimedia

Show im Planetarium erinnert an die Geschichte des Saxophons

Heinrich Brinkmöller-Becker zeigt neue Jazz-Bilder am 17. Oktober im Planetarium.

Heinrich Brinkmöller-Becker zeigt neue Jazz-Bilder am 17. Oktober im Planetarium.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bochum.  Fotograf und Jazzfan Heinrich Brinkmöller-Becker hat dafür eine Manufaktur in Italien besucht. Seine Bilder gehen einher mit legendären Songs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nicht nur Jazzfans sollten sich dies notieren: An die Geschichte des Saxophons erinnert der Bochumer Fotograf Heinrich Brinkmöller-Becker mit sehenswerten Bildern in einer neuen Show im Planetarium (Castroper Straße 67), die am Donnerstag, 17. Oktober, zu sehen ist.

In diesem Jahr jährt sich zum 125. Mal der Todestag von Adolphe Sax, dem Erfinder des Saxophons. Aus diesem Anlass zeigt das Planetarium diesen besonderen Abend. Zu den Klängen von berühmten Jazz-Solisten werden in der Sternenkuppel Porträts der legendären Manufaktur Rampone & Cazzani zu erleben sein.

Die italienische Firma stellt bis heute weltweit beliebte Saxophone komplett in Handarbeit her – sicher eine Besonderheit im aktuellen Instrumentenbau. Brinkmöller-Becker hatte mehrfach Gelegenheit, mit seiner Kamera die Manufaktur zu fotografieren. Eine Auswahl dieser Bilder zeigte er bereits 2013 im Haus Kemnade im Rahmen einer Ausstellung zum Saxophon.

Gemeinsam mit Helmut Schüttemeier gestaltet er nun mit neuem Material eine Multimedia-Show im Planetarium, bei der den Bildern viele Beispiele aus dem Klangreichtum der Saxophonmusik unterlegt werden. Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der deutsch-italienischen Gesellschaft Cicuit, dem Förderverein Haus Kemnade und der Instrumentensammlung Grumbt.

Beginn: 20 Uhr. Karten (10,50, ermäßigt 8,50 Euro) unter

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben