Polizei

Schülerin von Auto angefahren – Polizei sucht Unfallfahrer

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Langendreer.

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Langendreer.

Foto: Tino Zippel

Bochum.   Die Polizei sucht einen Unfallfahrer. Er hatte in Langendreer ein Mädchen angefahren, war dann weitergefahren. Zuvor beschimpfte er das Mädchen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Donnerstag (14.) beim Überqueren der Fahrbahn an der Unterstraße 70 in Bochum-Langendreer von einem Auto touchiert worden. Sie wurde dabei leicht verletzt, konnte aber mit ihrer Mutter selbstständig zum Arzt gehen. Der noch nicht ermittelte Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle in Richtung Innenstadt. Er hatte sich nicht um die Leichtverletzte gekümmert. Er hatte zwar kurz angehalten, aber offensichtlich nur, um die Schülerin zu beschimpfen.

Sie hatte mit mehreren Schulfreunden gegen 12.30 Uhr in Höhe der Haltestelle „Lessingschule“ den beampelten Überweg der Unterstraße in Richtung Carl-von-Ossietzky-Platz überquert. In der Mitte der Straße fuhr der von links nahende Pkw vor der Schülerin über den Überweg und berührte das Mädchen mit der Beifahrerseite seines Wagens.

Der etwa 20- bis 30-jährige Fahrer fuhr mit seinem roten Fahrzeug (wohl ein BMW) in Richtung Unterstraße weiter. Auf dem Beifahrersitz soll eine Frau gesessen haben. Hinter dem Unfallflüchtigen fuhr ein weiteres Auto. Dessen Fahrzeugführerin kann möglicherweise weitere Angaben zum Geschehen machen. Sie wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Die Sachbearbeiter aus dem Verkehrskommissariat (VK 1) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten unter der Rufnummer 0234/909-52 06 um Hinweise von Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben