The Taste

Sat.1-Kochshow „The Taste“: Bochumer Student ist im Finale

Jan Klose (20) aus Bochum-Wattenscheid steht im Finale der Sat.1-Kochshow „The Taste“. Er kann 50.000 Euro, ein Kochbuch und eine Reise gewinnen.

Jan Klose (20) aus Bochum-Wattenscheid steht im Finale der Sat.1-Kochshow „The Taste“. Er kann 50.000 Euro, ein Kochbuch und eine Reise gewinnen.

Foto: Sat. 1

Bochum.  Jan Klose (20) aus Bochum-Wattenscheid steht Mittwoch im Finale der Sat.1-Kochshow „The Taste“. Er kann ein eigenes Kochbuch und Geld gewinnen.

Der Wattenscheider Koch Jan Klose (20) hat es geschafft: Er ist einer von sechs Finalisten der Kochshow „The Taste“, die seit zwei Monaten beim Fernsehsender Sat.1 läuft. Am Mittwochabend kocht er um den Sieg und hofft, sowohl Koch als auch Patissier des Jahres 2020 von seinem Löffel überzeugen zu können. Es geht um 50.000 Euro, ein eigenes Kochbuch und eine Reise.

„Süß oder herzhaft“ lautet das Finalthema. In der ersten Finalrunde ziehen die sechs verbliebenen Kandidaten Lose – drei dürfen dann ein Hauptgericht, drei ein Dessert kochen. Zum Thema hat der Student der Ruhr-Universität Bochum eine klare Meinung: „Wenn das Thema Dessert kommt, spätestens dann bin ich raus.“ Das kocht er auch privat selten, lieber sind ihm die herzhaften Gerichte, vorzugsweise mit Fisch.

Jan Klose aus Bochum möchte „The Taste“ gewinnen – doch die Konkurrenz ist stark

Klose ist der letzte Kandidat im Team von Koch Frank Rosin, insgesamt gibt es vier Teams in der Show. „Er ist schon ziemlich stolz und möchte jetzt natürlich auch den Titel holen“, erzählt der Wattenscheider kurz vorm Finale. Schließlich sei Rosin in den vorherigen Staffeln weder der Finaleinzug noch der Sieg gelungen.

Leicht wird es im Finale aber nicht: Jan Klose ist der einzige Hobbykoch, der sich gegen Profis und eine Auszubildende zur Köchin durchsetzen will. Schon jetzt ist er stolz auf seine Leistung: „Ich kann mich eigentlich gar nicht mehr blamieren. Es sind schon einige Profi-Köche ausgeschieden“. Schon am Anfang habe er sich gesagt: „Wenn du nur einige Wochen durchhältst, ist das richtig gut.“ Nun liegen acht Wochen hinter dem Studenten. „Es hat jetzt so oft geklappt, ich hoffe, dass es mich dieses Mal nicht erwischt“, sagt er vor dem Show, die Ende Mai und Anfang Juni in München gedreht wurde.

Teilnahme bei „Küchenschlacht“ und „Hensslers Countdown“

Klose hat bereits bei mehreren Kochshows mitgemacht. Die „Küchenschlacht“ (ZDF) verließ der Wattenscheider 2018 als Sieger, in „Hensslers Countdown“ (RTL) stellte Klose seine Kochkünste im März unter Beweis. „Es macht schon einen Unterschied, privat oder im TV zu kochen“, spricht Klose von einem Vorteil, den er gegenüber den anderen Kandidaten hat. Diese hätten deutlich weniger Fernseherfahrung.

Wie weit Jan Klose im Finale kommt und welches Los – süß oder herzhaft – er in der ersten Runde ziehen wird, sehen die Zuschauer am Mittwochabend (28. Oktober) um 20.15 Uhr im Fernsehen bei Sat 1.

Weitere Nachrichten aus Bochum gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben