Verbrechen

Räuber mit Schlagring überfällt Wohngruppe in Bochum

Der Täter trug bei dem Raub in Bochum einen Schlagring (Archivbild).

Der Täter trug bei dem Raub in Bochum einen Schlagring (Archivbild).

Foto: Peter Steffen / dpa

Bochum.  Überfall am helllichten Tag in einer Jugendwohngruppe in Bochum: Der maskierte Täter erbeutete eine Geldkassette. Er trug einen Schlagring.

Ein bewaffneter Räuber hat das Büro einer Jugendwohngruppe in Bochum-Langendreer überfallen.

Laut Polizei betrat der Täter am Samstag (25.) gegen 12 Uhr das Haus einer Wohngruppe an der Hörder Straße. Er war ganz in schwarz gekleidet und mit Sonnenbrille und Halstuch maskiert. Bewaffnet mit einem Schlagring ergriff er im Büro eine verschlossene, weiße Geldkassette und flüchtete in unbekannte Richtung.

Zeugen des Überfalls in Bochum waren völlig konsterniert

„Die im Büro anwesenden Zeugen waren durch sein Auftreten und das Zeigen des Schlagringes derartig konsterniert, dass eine Gegenwehr ausblieb“, sagt Polizeisprecher Thomas Kaster.

Täterbeschreibung: 1,70 bis 1,75 Meter groß, stabile Figur, breitschultrig wirkend, Kappe auf dem Kopf. Auf der Sporthose war zumindest an einem Bein ein großes, weißes Schriftzeichen; der Kapuzenpulli hatte die Aufschrift „Queen“ im Rückenbereich.

Hinweise auf den Täter bitte ans Regionalkommissariat unter 0234/909-8205 (außerhalb der Bürozeiten unter 909 4441 an die Kriminalwache).

Neuigkeiten aus Bochum gibt es auch im WAZ-Newsletter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben