Musik

Querbeat-Konzert begeistert erneut Besucher in Wattenscheid

Das Konzert „Querbeat“ des Höntroper Gänsereiter-Spielmannszuges war ausverkauft.

Das Konzert „Querbeat“ des Höntroper Gänsereiter-Spielmannszuges war ausverkauft.

Foto: Carsten Klein / FUNKE Foto Services

Bochum-Höntrop.  Rappelvoll war die evangelische Versöhnungskirche in Wattenscheid-Höntrop: Viele Musiker traten hier beim großen Konzert auf.

Das vorweihnachtliche Konzert „Querbeat“ findet schon seit mehreren Jahren statt – und füllte auch am Samstagnachmittag erneut die evangelische Versöhnungskirche am Preins Feld in Höntrop. Bereits in den Vorjahren war das Event, das viele Musikgruppen zusammenbringt, immer ausverkauft.

Auf dem Programm standen Auftritte vom Spielmannszug des Höntroper Gänsereiter-Clubs, außerdem der Spielmannszug der Feuerwehr Essen, das Akkordeonorchester Wattenscheid sowie Scots’n Breizh und Jenny Froitzheim/Martin Nachtigall.

Die Akteure boten den zahlreichen, begeisterten Besuchern verschiedene Musikrichtungen in diesem Querbeat-Konzert, bei dem viele weihnachtliche Lieder für die richtige Stimmung sorgten. Dafür gab es reichlich Applaus.

Der Gänsereiter-Spielmannszug hatte schon seit Oktober mit seinem Musiklehrer Patrik Wirth die neuen Stücke für das Querbeat-Konzert intensiv eingeübt, wie Peter Hirschfelder, Leiter des Höntroper Gänsereiter-Spielmannszuges, bereits im Vorfeld betonte.

Ausgewählte Musikstücke

Das gilt auch für die anderen Musikgruppen, die extra ausgewählte Lieder und Melodien vorher einstudiert hatten. Das Konzert soll alljährlich auf die weihnachtliche Zeit einstimmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben