Wohnungsdurchsuchung

Polizei findet in Bochumer Wohnung Rauschgift und Waffen

In einer Bochumer Wohnung hat die Polizei Rauschgift und Waffen gefunden.

In einer Bochumer Wohnung hat die Polizei Rauschgift und Waffen gefunden.

Foto: Sergej Glanze / FUNKE Foto Services

Bochum.  Polizeibeamte wollen einen 32-Jährigen in seiner Wohnung in Bochum-Werne festnehmen. Beim Gang durch die Wohnung fällt ihnen ein Geruch auf.

Beamte der Bochumer Polizei haben bei der Durchsuchung einer Wohnung in Bochum-Werne Waffen und Rauschgift sichergestellt. „Eigentlich wollten sie ,nur’ zwei Haftbefehle vollstrecken“, teilt die Polizei mit.

Polizei Bochum findet Drogen und Waffen in Wohnung

Am Mittwochvormittag gegen 11.30 Uhr wollten Zivilpolizisten des Einsatztrupps zwei Haftbefehle gegen einen 32-Jährigen vollstrecken – „unter anderem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und unerlaubtem Waffenbesitz“. Der Mann konnte in seiner Wohnung am Werner Hellweg widerstandslos festgenommen werden.

„Im Rahmen des Einsatzes nahmen die Beamten einen deutlichen Marihuana-Geruch in der Wohnung des Bochumers wahr“, gibt die Polizei Bochum an. Mit richterlicher Anordnung habe man anschließend die Wohnung durchsucht und dabei „eine umfangreiche Menge Betäubungsmittel – darunterMarihuana, Amphetamine und Ecstasy-Tabletten“ sowie Verpackungsmaterialien, Bargeld und diverse Waffen gefunden.

Den 32-Jährigen erwarte nun eine weiteres Strafverfahren. Das Rauschgiftkommissariat ermittelt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bochum

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben