Ferienaktion

Corona-Krise stoppt die Wattenscheider Märchenspiele 2020

Das Märchen „Kalif Storch"̈̈ stand 2019 u.a. auf dem Programm der Kolpingspielschar Höntrop und war wieder ein großer Erfolg.

Das Märchen „Kalif Storch"̈̈ stand 2019 u.a. auf dem Programm der Kolpingspielschar Höntrop und war wieder ein großer Erfolg.

Foto: Carsten Klein / FUNKE Foto Services

Wattenscheid-Höntrop.  Nach der Sperrung der Waldbühne in Wattenscheid-Höntrop bestand noch Hoffnung auf die Freilichtbühne. Aber ohne Proben sind keine Spiele möglich.

Eine Absage, die denkbar schwer fällt, richtet die Kolpingspielschar Höntrop an die Märchenfreunde. Denn leider werden in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie in Wattenscheid keine Märchenspiele in den Sommerferien 2020 stattfinden können.

Mit den Planungen wurde schon begonnen

Weil die Waldbühne in diesem Jahr nicht bespielbar ist, hatten wir mit der Stadt Bochum vereinbart, die Märchenspiele in der Freilichtbühne, als einmaligem Ersatzspielort, durchzuführen“, schildert Anja Auth-Tenner 2. Vorsitzende des Kolping-Waldbühne Höntrop e. V., die Vorgeschichte. „Und hatten auch schon mit den Planungen begonnen.“

Denn für die große Freilichtbühne im Stadtgarten waren ganz andere Vorbereitungen zu stemmen als für den längst traditionellen Heim-Spielort im Höntroper Südpark. Das Bühnenbild hätte allein schon so gestaltet werden müssen, dass es jeweils für die Konzertveranstaltungen wieder abgebaut werden konnte und dann zur Fortsetzung für die weiteren Stücke in der Ferienzeit wieder zusammengesetzt worden wäre.

In Absprache mit der Stadt

„Aber durch das noch andauernde Kontaktverbot während der Corona-Pandemie und die entsprechenden Auflagen war und ist es den Bühnen nicht möglich, effektive Proben durchzuführen“, erklärt Auth-Tenner traurig. Veranstaltungen mit mehr als 100 Gästen sind derzeit noch nicht wieder zugelassen, die Abstandsregelungen hätten den Spielbetrieb außerdem ohnehin deutlich erschwert.

Entscheidung fiel schwer

„Dies sind aber Voraussetzungen, um für alle Zuschauer einen schönen Märchennachmittag zu gestalten. Die Entscheidung, die Märchenspiele abzusagen, ist von den betroffenen Theaterbühnen und von Seiten des Vereins Kolping Waldbühne Höntrop in Absprache mit der Stadt Bochum getroffen worden und sie ist allen Beteiligten nicht leicht gefallen. Doch die Gesundheit unserer Mitglieder, Freunde und natürlich auch der Besucher unserer Aufführungen steht für uns an oberster Stelle, so dass letztlich keine andere Entscheidung getroffen werden konnte.“

„Wir hoffen aber, dass die Märchenspiele im nächsten Jahr wieder wie gewohnt in der Waldbühne stattfinden können und freuen uns, alle dann wieder zu den Märchenspielen zu begrüßen.“

https://deref-web-02.de/mail/client/gm-k6NdrugQ/dereferrer/?redirectUrl=https%3A%2F%2Fwww.waz.de%2Farchiv-daten%2Farticle217475059.ece

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben