Neues Bildungszentrum nimmt Gestalt an

Weitmar.   Der Dachstuhl steht – Zeit für den Richtkranz. Die Rohbauarbeiten für das Schulungs- und Forschungszentrum des EBZ in Bochum wurden zeitlich wie geplant fertiggestellt. Und so lud nun der Bauherr, das Europäische Bildungszentrums der Wohnungs- und Immobilienbranche (EBZ), zum Richtfest an die Springorumallee 20 in Weitmar ein. Das neue Schulungs- und Forschungszentrum, dessen Entwurf und Realisierungsplanung vom Dortmunder Büro Gerber Architekten stammt, stellt eine Erweiterung des Ausbildungsstandorts im Ruhrgebiet dar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Dachstuhl steht – Zeit für den Richtkranz. Die Rohbauarbeiten für das Schulungs- und Forschungszentrum des EBZ in Bochum wurden zeitlich wie geplant fertiggestellt. Und so lud nun der Bauherr, das Europäische Bildungszentrums der Wohnungs- und Immobilienbranche (EBZ), zum Richtfest an die Springorumallee 20 in Weitmar ein. Das neue Schulungs- und Forschungszentrum, dessen Entwurf und Realisierungsplanung vom Dortmunder Büro Gerber Architekten stammt, stellt eine Erweiterung des Ausbildungsstandorts im Ruhrgebiet dar.

Das neue Schulungs- und Forschungszentrum wird eine Bruttogeschossfläche von rund 3000 Quadratmetern haben. Der Bauherr, das EBZ, ist einer der deutschlandweit größten und angebotsreichsten Bildungsanbieter der Wohnungs- und Immobilienbranche und erweitert mit dem Neubau seinen Standort in Bochum. Der Bau gliedert sich in einen viergeschossigen Gebäude-Riegel mit Büros und Seminarräumen und einen eingeschossigen Baukörper mit vielseitig nutzbaren Veranstaltungsräumen. Diese können bei Bedarf zusammengeschaltet werden und lassen sich zudem nach außen hin öffnen. Ein eingeschossiges Foyer verbindet die Gebäudeteile und erschließt beide zentral. Zudem kann das Foyer als multimediale Werbefläche genutzt werden. Ein großzügiger Vorplatz formt den offiziellen Haupteingang des Forschungs- und Bildungszentrums und stellt die Stadtraumverbindung zu den bestehenden EBZ-Gebäuden her. Auch auf das äußere Erscheinungsbild des Neubaus wurde geachtet: Mit einer schlichten dunklen Ziegelfassade soll sich der zurückhaltende Bau harmonisch in die Struktur der Bestandsgebäude einfügen.

Architekten gewannen Wettbewerb

Gerber Architekten hatten im November 2015 den ersten Preis im Realisierungswettbewerb für die Planung des neuen Bildungszentrums EBZ gewonnen. Bereits im August 2016 konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Die endgültige Fertigstellung des Gebäudes ist für August 2018 geplant.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik