Karneval

Narren feiern an Karneval laut Polizei überwiegend friedlich

Überwiegend friedlich blieb es bei den Bochumer Karnevalsveranstaltungen.

Foto: Gero Helm

Überwiegend friedlich blieb es bei den Bochumer Karnevalsveranstaltungen. Foto: Gero Helm

Bochum.   Die Einsatzzahlen zu Karneval halten sich in üblichem Rahmen. 130.000 Karnevalsfreunde besuchten Veranstaltungen in Bochum, Herne und Witten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine positive Bilanz zieht das Polizeipräsidium Bochum für die Karnevalstage. Mehr als 130.000 Karnevalsfreunde besuchten die Veranstaltungen und Umzüge im "Revier".

„Es war ein überschaubarer Karneval. Im Großen und Ganzen eine friedliche Veranstaltung“, sagt Polizeisprecher Marco Bischoff. In Bochum, Herne und Witten gab es für die Polizei rund um Karneval 27 Einsätze, darunter sieben Fälle von Sachbeschädigung, sieben Fälle von Körperverletzung aber auch vergleichbar harmlose Delikte, wie Beleidigung oder Ruhestörung.

1033 Fahrzeuge überprüft

Insgesamt habe man 1033 Autofahrer aus verschiedenen Gründen überprüft, so Bischoff: „Dabei wurden sechs Alkoholverstöße erfasst“. Die Einsatzzahlen seien angesichts der vielen Veranstaltungen rund um Karneval nicht ungewöhnlich hoch, sagt der Polizeisprecher: „Wo viele Leute sind, passiert auch etwas“. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik