Tag der Nachbarn

Nachbarn feiern im Mehrgenerationenhaus den Tag der Nachbarn

Im Mehrgenerationenhaus in Dahlhausen fand ein Nachbarschaftsfest statt

Im Mehrgenerationenhaus in Dahlhausen fand ein Nachbarschaftsfest statt

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Dahlhausen.   Zum zweiten Mal nimmt das Team des Mehrgenerationenhauses in Dahlhausen am deutschlandweiten Tag teil. Viele Nachbarn tragen einen Teil dazu bei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Langsam rollt das Feuerwehrauto die Straße entlang und bleibt schließlich vor dem Mehrgenerationenhaus am Ruhrort in Dahlhausen stehen. Kurz ist Ayse Ertürk besorgt. Sie leitet die Einrichtung. Ist etwas passiert? Nein – über mehrere Ecken haben die Männer erfahren, dass die Einrichtungsleiterin gerne ein Feuerwehrfahrzeug für die Kinder auf ihrem Nachbarschaftsfest hätte. „Wir wussten nicht, wen wir anrufen sollten. Deswegen sind wir einfach vorbeigekommen“, sagt einer der Dahlhauser Feuerwehrmänner.

Feste werden gut angenommen

So locker scheint es rund um das Haus häufig zuzugehen. Ayse Ertürk ist mit allen sofort per du, die Menschen auf dem Fest kennen sich. „Ich bin erst seit einem Monat als Ehrenamtlicher dabei“, sagt Marvin Bischoff. „Trotzdem fühle ich mich sehr wohl. Ich wurde total gut aufgenommen.“ Die Einrichtungsleiterin hingegen freut sich, dass Feste in der Nachbarschaft immer gut angenommen werden und die Bereitschaft groß ist, mitzuarbeiten oder etwas zum Buffet beizusteuern.

Am Tag der Nachbarn nimmt das Mehrgenerationenhaus zum zweiten Mal teil. Auf den deutschlandweiten Tag aufmerksam geworden sind die Mitarbeitenden durch die Website nebenan.de. Das Motto in diesem Jahr lautet „Bring‘ deinen älteren Nachbarn mit“.

Zusätzliche Werbung funktioniert

„Wir erreichen sowieso schon viele Senioren“, sagt Ayse Ertürk. „Trotzdem haben wir noch einmal zusätzlich Werbung gemacht.“ Und tatsächlich: Auf dem Gelände sind sowohl ältere Menschen als auch viele Kinder unterwegs.

Auf dem Programm steht am Nachmittag DJ Bernd Schulz von der Moviestar Agentur, der Schlagervideos auf einer Leinwand zeigt. Später tritt die Mukkeband auf. Wer möchte, kann etwas auf dem Flohmarkt erstehen und die IFAK-Kindertanzgruppe zeigt ihre Choreographien. „Für so ein Fest fahre ich gerne nach Dahlhausen“, sagt Gabriele Keßerich, die eigentlich in Mitte lebt. Tochter Bianca hat einige Zeit lang im Mehrgenerationenhaus gearbeitet und kehrt immer wieder gerne zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben