Polizei

Nach Unfallflucht: Polizei Bochum sucht ältere Autofahrerin

Die Polizei Bochum sucht eine ältere Frau, die einen Unfall verursacht, dann aber aber den Tatort in Stiepel verlassen hat.

Die Polizei Bochum sucht eine ältere Frau, die einen Unfall verursacht, dann aber aber den Tatort in Stiepel verlassen hat.

Foto: Arne Poll / Westfalenpost

Bochum-Stiepel.  Eine ältere Autofahrerin zwang einen Radfahrer zur Vollbremsung. Dieser wurde verletzt. Die Frau fuhr weiter – und wird von der Polizei gesucht.

Ein Fahrradfahrer (23) aus Bochum ist am Donnerstagnachmittag (17.) bei einem Unfall in Bochum-Stiepel verletzt worden. Die Polizei sucht jetzt nach einer beteiligten Autofahrerin.

Gegen 17.45 Uhr war der junge Mann laut Polizei mit seinem Rad auf der Kemnader Straße in Richtung Surkenstraße unterwegs. An der dortigen Kreuzung warteten demnach mehrere Autos an der roten Ampel. Der Radfahrer passierte einige Fahrzeuge auf dem Radfahrstreifen rechts daneben. Als die Ampel auf Grün schaltete, schwenkte eine Autofahrerin beim Beschleunigen auf den Radweg, wodurch der Bochumer scharfbremsen musste und über den Lenker ging. Bei seinem Sturz wurde der Mann leicht verletzt. Er suchte später selbstständig einen Arzt auf. Sein Fahrrad wurde leicht beschädigt.

Aktuelle Nachrichten aus Bochum – jetzt den kostenlosen Newsletter abonnieren

Die Autofahrerin setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Möglicherweise, gaben Zeugen an, habe sie den Unfall gar nicht bemerkt. So wird sie beschrieben: 70 bis 75 Jahre alt, weiße bzw. graue Haare. Die Kripo bitte diese Frau, sich unter Tel. 0234/ 909 -5206 zu melden.

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben