Kultur

„Montagsmusik“ bietet Klassik in den Kammerspielen Bochum

Erster Gast der neuen Reihe „Montagsmusik“ ist der aus Dorsten gebürtige Pianist Matthias Kirschnereit.

Erster Gast der neuen Reihe „Montagsmusik“ ist der aus Dorsten gebürtige Pianist Matthias Kirschnereit.

Foto: WP

Bochum.  Eine neue Konzertreihe am Schauspielhaus Bochum widmet sich der klassischen Musik. Die erste „Montagsmusik“ gestaltet Matthias Kirschnereit.

Eine neue Konzertreihe am Schauspielhaus Bochum widmet sich der Klassischen Musik. Unter dem Titel „Montagsmusik“ bitten an mindestens einem Montag pro Monat wechselnde Musiker/innen zum Kammerkonzert in die Kammerspielen.

Den Anfang macht am Montag, 28. September, um 19.30 Uhr Matthias Kirschnereit mit Werken von Beethoven, Debussy und Mendelssohn. Kirschnereit (*1962) ist ECHO Klassik-Preisträger und wird als „Poet am Klavier“ gelobt. Feinsinnig-intensiven Interpretationen zeichnen sein Spiel aus.

In der zweiten Ausgabe der Montagsmusik präsentiert das Schauspielhaus am 26. Oktober Stephan Imorde (Klavier) und Ulf Schneider (Violine) mit einem Abend, der dem Poeten und Schriftsteller Federico García Lorca gewidmet ist. Unterstützung erhalten sie vom Träger des Bochumer Theaterpreises und Schauspielhaus-Ensemblemitglied Stefan Hunstein (Rezitation): Die Macht des Schicksals, die menschliche Leidenschaft, das Ehrgefühl, die Liebe und die Allgegenwart des Todes sind zentrale Themen von Lorcas literarischem Werk.

Liederabend folgt im November

Die dritte „Montagsmusik“ bietet am 16. November einen Liederabend mit Werken von Schubert, Mendelssohn Bartholdy und Hugo Wolf, den der Bariton Klaus Häger gestaltet; Klavierbegleitung Annika Treutler.

>>> Info & Tickets 0234 3333 5555

Weitere Nachrichten aus Bochum finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben