Polizei

Mann randaliert in Imbiss – weil es kein Rührei mit Käse gab

Weil er kein Rührei mit Käse bekam, hat ein Bochumer in einem Imbiss randaliert. Er beschwerte sich bei der Polizei mit aggressiven Worten.

Weil er kein Rührei mit Käse bekam, hat ein Bochumer in einem Imbiss randaliert. Er beschwerte sich bei der Polizei mit aggressiven Worten.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Bochum/Lünen.  Weil er kein Rührei mit Käse bekam, hat ein Bochumer in einem Imbiss randaliert. Er beschwerte sich bei der Polizei mit aggressiven Worten.

Samstag (17. Oktober) gegen 10 Uhr in Lünen: Zuerst randalierte ein 63-jähriger Mann aus Bochum in einem Schnellimbiss nahe der Innenstadt. Dann beschwerte er sich in einer benachbarten Polizeiwache mit aggressiver Wortwahl darüber, dass es in dem Imbiss kein Rührei mit Käse für ihn gegeben habe, teilt die Polizei mit.

Damit nicht genug: Wenig später belästigte der Mann mehrere Kunden eines Supermarkts. Der Polizei stellte sich der Störer dort provozierend mit entblößter Brust entgegen. Er wurde festgenommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert, wo er nach Beschluss des Amtsgerichts Lünen fast 24 Stunden bleiben musste, heißt es weiter.

+++ Sie wollen keine Nachrichten aus Bochum verpassen? Dann können Sie hier unseren Newsletter für Bochum abonnieren. Jeden Abend schicken wir Ihnen die Nachrichten aus der Stadt per Mail zu. +++

Bochumer randaliert in Schnellimbiss – Ermittlungsverfahren

Da der Bochumer eine Polizeibeamtin leicht verletzte, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben