Bäume

Mächtige Eiche stürzt um und zerstört ein geparktes Auto

Völlig zerquetscht wurde dieses in einer Einfahrt geparkte Auto.

Völlig zerquetscht wurde dieses in einer Einfahrt geparkte Auto.

Foto: Foto: Bernd Kiesewetter

Bochum.   Eine mächtige Eiche hat in der Nacht zu Montag (10.12.) ein Auto in Bochum zerstört. Beschädigt wurden auch ein Hausdach und ein Balkon.

Eine 110 Jahre alte Roteiche ist in der Nacht zu Montag auf ein geparktes Auto gestürzt und hat das Dach völlig zerquetscht. Es passierte gegen 0.50 Uhr in der Yorckstraße unweit des Bergmannsheils in Bochum.

Die Eiche stand auf einem Gehweg und krachte mit ihren Ästen erst gegen den Balkon eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses, dann gegen die Außenkante des Daches und schließlich auf einen Nissan, der in der Einfahrt eines Nachbarhauses stand. Verletzt wurde niemand.

Ursache für das Umstürzen des Baumes unklar

Der Baum war nach Angaben der Stadt am Wurzelhals morsch. Zuletzt hatten Baumkontrolleure den Baum im Juli 2017 geprüft und für standsicher erachtet. Nun prüft die Stadt die Frage der zu erwartenden Schadenersatzansprüche.

Bis 2.25 Uhr war die Feuerwehr im Einsatz, um das Nötigste abzusichern. Am Montagvormittag begann der Technische Betrieb der Stadt damit, den Baum und seine Äste zu beseitigen. Kleineres Geäst kam direkt vor Ort in eine Häckselmaschine. (B.Ki.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben