Lichter

Leuchtender Himmel über Bochum – das steckt dahinter

Fotos wie diese machten im Internet bei Facebook die Runde: Bunte Lichter am Abendhimmel über Bochum.

Fotos wie diese machten im Internet bei Facebook die Runde: Bunte Lichter am Abendhimmel über Bochum.

Foto: Kira Selck

Bochum.  Bunte Lichter ließen die letzten Abende den Himmel über Bochum erleuchten. Ein toller Anblick, der seinen Ursprung hinter der Stadtgrenze hat.

Man kann über die sozialen Netzwerke ja meckern, wie man will. Sie haben durchaus auch ihren Nutzen. So wurde auf Facebook gerätselt, was das denn wohl für Lichter sein mögen, die den Abendhimmel über Bochum so erleuchten ließen. Einige Facebook-Freunde wussten den Grund und sorgten für Aufklärung. Der Ursprung der Lichter liegt gar nicht weit weg.

In Bochum-Wiemelhausen, in Langendreer, in Harpen, in Werne – überall wurden Bilder von den Lichtern gemacht und bei Facebook gepostet. Von UFOs war die Rede, von neuen Planeten über Bochum, sogar von der – mit Lichtern in Szene gesetzten – Ankunft eines Corona-Impfstoffes.

Auch wirklich tolle Aufnahmen waren dabei. Nur keine Erklärung. Die folgte dann etwas später. Das Himmelsleuchten hat mit einer Veranstaltung hinter der Bochumer Stadtgrenze zu Dortmund zu tun. In Bövinghausen, auf dem Gelände des Industriemuseums Zeche Zollern, findet zurzeit ein Nachwuchs-Wettbewerb von Licht-Designern statt. Und die zeigen ihr Können seit Tagen bei Einbruch der Dunkelheit.

Aktuelle Nachrichten aus Bochum – jetzt den kostenlosen Newsletter abonnieren

Veranstalter dieses nichtöffentlichen Events ist der LD-Talent-Club. Die Show wird coronabedingt über das Internet verbreitet.

Das, was zuletzt über Bochum zu sehen war, waren die Halbfinal-Shows. Heißt: Man kann sich auf weitere bunte Abendhimmel über unserer Stadt freuen. Am Freitagabend, 4. September, steigt in Bövinghausen das Finale. Los geht es um 21 Uhr. Weitere Info auf www.ld-talent-club.de .

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben