Fahndung

Kripo sucht mit Foto den bewaffneten Tabak-Räuber

Für Tabakbeute im Wert von 4,50 Euro wurde ein bewaffneter Rubüberfall begangen.

Foto: Christian Charisius/dpa

Für Tabakbeute im Wert von 4,50 Euro wurde ein bewaffneter Rubüberfall begangen. Foto: Christian Charisius/dpa

Bochum.   Der bewaffnete Räuber, der mit einer Pistole ein Päckchen Tabak im Wert von 4,50 Euro erbeutet hat, wird jetzt mit Foto öffentlich gesucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk sucht die Polizei jetzt mit einem Foto aus einer Überwachungskamera nach dem Täter. Der noch unbekannte junge Mann verlangte laut Polizei am Mittwoch, 8. November, gegen 21.25 Uhr, an der Schützenstraße 77 in Weitmar ein Päckchen Tabak.

Die Angestellte griff in das Regal und legte die Ware (Wert: 4,50 Euro) auf den Verkaufstresen. Plötzlich zog der Mann eine schwarze Pistole und richtete sie auf die Frau. Anschließend nahm er den Tabak an sich und flüchtete damit in Richtung Kohlenstraße.

Mindeststrafe drei Jahre Haft

Die Mindeststrafe für solche Verbrechen beträgt nach Erwachsenenstrafrecht im Regelfall drei Jahre Haft. Der Verdächtige wird auf 17 bis 20 Jahre geschätzt.

Mit richterlichem Beschluss liegt nunmehr ein Lichtbild zur Veröffentlichung des Tatverdächtigen in den Medien vor. Die Kripo (KK13) fragt: Wer kennt diesen jungen Mann? Hinweise bitte an die Rufnummer 0234-909/4135 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten). (red.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik