Vor der Wahl

Kommunalwahl in Bochum: Das sind die Kandidaten in Bärendorf

Das Wiesental in Bochum ist ein schöner Grünzug, der bei vielen Spaziergängern und Radfahrern beliebt ist.

Das Wiesental in Bochum ist ein schöner Grünzug, der bei vielen Spaziergängern und Radfahrern beliebt ist.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Bochum-Bärendorf.  Zur Kommunalwahl stellen wir die Kandidaten in allen Wahlbezirken vor. Hier: Bärendorf. Der Ortsteil hat sich als Kunstkiez einen Namen gemacht.

Wo genau in dieser Stadt eigentlich Bärendorf liegt: Da müssen selbst manch alteingesessene Bochumer kurz überlegen.

Als Bärendorf wird der nordöstliche Teil von Weitmar bezeichnet, den man auf der Hattinger Straße aus der City kommend Richtung Weitmar-Mitte ganz automatisch durchquert. Auch das Gewerbegebiet an der Rombacher Hütte ist ein Teil von Bärendorf.

In den letzten Jahren hat sich der Ortsteil einen klingenden Namen als kleiner „Kunstkiez“ gemacht. Rund um die Hattinger Straße in Höhe der Haltestelle Kohlenstraße sind Galerien und Cafés ansässig geworden, hier fühlen sich Schauspieler, Musiker und Poeten heimisch. Ein Miteinander von schreibenden und bildenden Künstlern ist in Bärendorf entstanden. Das interaktive Kulturfestival „Poesie trifft Alltag“ fand im Frühsommer 2019 erstmals im Kunstkiez statt.

+++ Alle Kandidaten aus allen Stadtteilen und mehr Infos zur Kommunalwahl 2020 in Bochum gibt es hier! +++

Auch der Eingang zum Wiesental an der Erlen- und Friederikastraße, den viele im Ehrenfeld verorten würden, ist tatsächlich ein Teil von Weitmar. Das Wiesental ist schön, keine Frage. Der nördliche Teil zur Hattinger Straße hin, zeigt sich als gepflegte Anlage mit Wegenetz und einem Teich. Weiter nach Süden, hinter dem Freibad, wird das Gelände zu einer Art Wildgarten.

Das Tal war ursprünglich eine sumpfige Auenlandschaft, vom Maarbach durchflossen. In den 1950er Jahren begann man damit, diese „wilde“ Landschaft zu einem Naherholungsgebiet auszubauen – ebenso wie das Dürertal, das an das Wiesental anschließt. Beide bilden einen bis zum Ortsteil Ehrenfeld ziehenden Grüngürtel. (sw)

Kommunalwahl in Bochum – Das sind die Kandidaten in Bärendorf:

Christian Volke (SPD)

Alter: Ich bin 28 Jahre alt und lebe aktuell mit meiner Freundin im schönen Weitmar.
Beruf: Brandmeister. Politische Vita: seit 2014 Mitglied der SPD.
Politischer Schwerpunkt: Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie Sport, Freizeit und Kultur.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: in transparenter Zusammenarbeit Erholungsgebiete aufwerten und das Kultur- sowie Freizeitangebot erhöhen.
Das ist wichtig für die Stadt: Bochum als Stadt der neuen Möglichkeiten für alle Generationen attraktiv zu gestalten.
Kontakt: christian.volke@spd-bochum.de

Gerd Krause (CDU)

Alter: 61, verheiratet, ein Sohn. Wohnort: Weitmar. Politische Vita: CDU-Kreisvorsitzender und Vorsitzender der Ratsfraktion.
Politischer Schwerpunkt: Entwicklung des Wohnumfeldes.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Weiterentwicklung der Wohnqualität. Entwicklung des alten Kirmesplatzes an der Hattinger Straße. Sanierung der Wege im Dürer- und im Wiesental. Weiterentwicklung der Grünzone zwischen Hattinger Straße und Grünewaldstraße. Schaffung eines offenen Treffpunkts für Bürger und Vereine. Bessere Gehwege (etwa Hattinger Straße zwischen Spitzwegstraße und Elsa-Brändström-Straße).

Roland Fischer (Bündnis 90 / Die Grünen)

Alter: 52, liiert, zwei Kinder.
Beruf: Diplom-Verwaltungswirt. Wohnort: Bochum.
Politische Vita: Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen seit Ende 2018, aktiv in der Arbeitsgruppe Wirtschaft.
Politischer Schwerpunkt: Finanz- und Wirtschaftspolitik.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: bessere Radwegeverbindungen sowie ein Schutz der Grünflächen.
Das ist wichtig für die Stadt: Verkehrswende, Förderung von
„grünen“ Start-ups, digitale Verwaltung.
Kontakt: roland.fischer@gruen-verbindet-bochum.de

Nuray Aksevi (Die Linke)

Alter: 47, geschieden. Beruf: Arzthelferin und Diabetesassistentin. Wohnort: Bochum-Langendreer.
Politische Vita: Mitglied der Linken seit 2014.
Politischer Schwerpunkt: Gesundheit und Soziales.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Vereine, Kunst und Kultur (z.B. den Kunstkiez in Bärendorf) fördern und das Wohnen bezahlbar halten.
Das ist wichtig für die Stadt:
marode Schulgebäude sanieren, gleiche Bildungschancen für alle unabhängig vom Geldbeutel.
Kontakt: Nuray.Aksevi@dielinke-bochum.de

Iris Beck (FDP)

Alter: 56, verheiratet. Beruf: Grundschullehrerin. Wohnort: Weitmar-Bärendorf.
Politische Vita: FDP-Mitglied seit 2014.
Politischer Schwerpunkt: Bildung von klein auf fördern.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: gutes Miteinander, Pflege der Spielplätze, Straßen und Grünflächen.
Das ist wichtig für die Stadt: Familien brauchen flexible Kitas, gute Schulen und Freizeitangebote.
Kontakt: iris.beck@fdp-bochum.de

Martin Poettgen (UWG: Freie Bürger)

Alter: 58, verheiratet, zwei Kinder. Beruf: selbstständiger Kaufmann. Wohnort: Weitmar.
Politische Vita: ehemals SPD (bis 1999), ehemals FDP (bis 2006), Gründer der Initiative Ruhrstadt, aktiv in der Bürgerinitiative Am Kuhlenkamp.
Politischer Schwerpunkt: Verbreitung des Ruhrstadt-Gedankens.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Erhalt von Grünflächen und Steigerung der Lebensqualität in Weitmar, Ausbau Fahrradwege.
Das ist wichtig für die Stadt: Bildung von Allianzen mit den Nachbarstädten, um den Ruhrstadt-Gedanken voranzubringen.
Kontakt: m.poettgen@uwg-freie-buerger.de

Martin Nadgrabski (Die Stadtgestalter)

Alter: 40, drei Kinder. Beruf: Künstler und Veranstalter. Wohnort: Innenstadt.
Politische Vita: parteiloser, aber politischer Bürger und Stadtgestalter.
Politischer Schwerpunkt: Bürgerbeteiligung.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Ich möchte meine Mitmenschen und insbesondere die Jugend in meinem Wahlbezirk bestärken und fördern.
Das ist wichtig für die Stadt: Die Stadt muss mehr für die Kinder und Jugendlichen tun und ihre Interessen besser berücksichtigen.
Kontakt: martin.nadgrabski@die-stadtgestalter.de

Günter Gleising (Soziale Liste)

Alter: 70. Beruf: Journalist, Autor. Wohnort: Weitmar.
Politische Vita: Mitgründer der Sozialen Liste, seit 2004 Mitglied des Rates, Autor und Herausgeber von Büchern zur Geschichte der Arbeiterbewegung.
Politischer Schwerpunkt: Wirtschafts- und Sozialpolitik, antifaschistische Arbeit, Kulturpolitik.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Erhaltung und bessere Pflege der Park- und Grünflächen, Sanierung der Hattinger Straße.
Das ist wichtig für die Stadt: bezahlbarer Wohnraum, die VBW muss wieder eine rein kommunale Wohnungsgesellschaft werden.
Kontakt: guenter.gleising@soziale-liste-bochum.de

Bruno Adam (Die Partei)

Alter: 33, ledig. Beruf: Hydro Geologe, Data Scientist. Wohnort: Stahlhausen.
Politische Vita: Mitglied in „Die Partei“ seit 2017.
Politischer Schwerpunkt: bedingungsloses Höchsteinkommen, Faulenquote.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Im Wahlkreis Bärendorf auch mal wirklich Bären auswildern (Braunbären, Koalas). Bei Bärenplage dann Füchse.
Das ist wichtig für die Stadt: Den Tourismus ankurbeln mittels Umleitung der Ruhr durch die City. Dadurch wird Bochum zum Venedig des Ruhrgebiets.
Kontakt: bruno.adam@parteimail.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben