Vor der Wahl

Kommunalwahl Bochum: Das sind die Kandidaten in Querenburg

Die Ruhr Universität wurde 1962 gegründet und zählt zu den zehn größten Universitäten in Deutschland.

Die Ruhr Universität wurde 1962 gegründet und zählt zu den zehn größten Universitäten in Deutschland.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bochum-Querenburg.  Zur Kommunalwahl am 13. September stellen wir in einer Serie alle Kandidaten in den 33 Wahlbezirken in Bochum vor. Hier: Querenburg.

Nicht viele Stadtteile in Bochum können von sich behaupten, so viele verschiedene Gesichter zu haben wie Querenburg.

Von den Wohnblöcken bis zu den feineren Vorort-Häusern, vom Multikulti-Miteinander in der Hustadt bis zum Leben auf dem Campus der Ruhr-Uni, vom geschäftigen Treiben im Uni-Center bis zum beschaulichen Waldgebiet im Laerholz: Die Bandbreite ist enorm.

Etwa 21.000 Menschen leben in dem südostlichen Stadtteil Querenburg. Bestimmt wird das Leben hier natürlich von der Ruhr-Uni, die mit über 43.000 Studierenden zu den zehn größten Universitäten in Deutschland zählt. In direkter Nachbarschaft ist in den Jahren 2006 bis 2007 der Gesundheitscampus entstanden, die von der Hochschule für Gesundheit und von weiteren Einrichtungen genutzt wird. Die dazugehörige Haltestelle der U35 wurde erst rekordverdächtige zehn Jahre später eröffnet.

+++ Alle Kandidaten aus allen Stadtteilen und mehr Infos zur Kommunalwahl 2020 in Bochum gibt es hier! +++

Trotzdem bekam Querenburg beim Stadtteil-Check unserer Zeitung vor rund einem Jahr besonders beim Thema Nahverkehr beste Noten, schließlich ist der Stadtteil an die City nahezu perfekt angebunden.

Sorgen bereitet vielen Querenburgern vor allem der Zustand des Uni-Centers. Zwar hat die Zahl der Leerstände wohl etwas abgenommen, doch so richtige Shopping-Freude mag inmitten der tristen Beton-Bauten nicht aufkommen. Dagegen gilt der Brunnenplatz in der Hustadt als leuchtendes Beispiel für gelungenen Stadtumbau.

Kommunalwahl in Bochum – Das sind die Kandidaten in Querenburg:

Gabriela Schäfer (SPD)

Alter: 68, verheiratet, ein Sohn. Beruf: Leiterin Frauenbüro a.D. Wohnort: Querenburg.
Politische Vita: seit 1984 im Rat, seit 1994 erste Bürgermeisterin.
Politischer Schwerpunkt: soziale Gerechtigkeit,Chancengleichheit.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Ich lebe hier seit über 40 Jahren in meinem Stadtteil und bin mit den Menschen - ihren Problemen und Wünschen vertraut.
Das ist wichtig für die Stadt: Du wirst nie das Bauen leid und wandelst Struktur. Bei Dir grünt die Betonzeit. Mit Deiner Wissenskraft, die Ruhrstadt auch Zukunft schafft - Du atmest Kultur.
Kontakt: email@gabyschaefer.de

Gerhard Jansgers (CDU)

Alter: 32, ledig. Beruf: selbstständig. Wohnort: Bochum.
Politische Vita:
seit 2012 Mitglied der CDU, seit 2018 Vorsitzender des Ortsverbandes Querenburg/Steinkuhl.
Politischer Schwerpunkt: Wirtschaft und Entwicklung.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: das Uni-Center retten, Wohnqualität steigern und Arbeitsplätze schaffen.
Das ist wichtig für die Stadt: die Gewerbesteuer senken, das Straßennetz verbessern und Synergien nutzen.
Kontakt: jansgers@für-bochum.de

Ronja Reyes Henriquez (Bündnis 90 / Die Grünen)

Alter: 28, verheiratet. Beruf: Studentin. Wohnort: Bochum.
Politische Vita: Ich bin im November 2018 bei den Grünen für mehr kommunalen Klimaschutz eingetreten. Seit November 2019 sitze ich als Beisitzerin im Umweltausschuss.
Politischer Schwerpunkt: Umwelt- und Naturschutz, Bildung.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: neues Naturschutzgebiet am Kalwes, sichere Fahrradabstellmöglichkeiten.
Das ist wichtig für die Stadt: Klimaschutz, Demokratie durch Beteiligung stärken, Mobilität vernetzen. Kontakt: Ronja.reyes-henriquez@gruen-verbindet-bochum.de

Ida Paul (Die Linke)

Alter: 29, ledig. Beruf: Studentin. Wohnort: Bochum-Riemke.
Politische Vita: aktiv in verschiedenen Bochumer Initiativen, Mitglied der Linken seit 2018.
Politischer Schwerpunkt: Wohnungspolitik, Soziales.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: bezahlbares Wohnen, die Uni-Center-Betreiber in die Pflicht nehmen.
Das ist wichtig für die Stadt: Nahverkehr mit besseren Verbindungen ausbauen.
Kontakt: Ida.Paul@dielinke-bochum.de

Andrea Tendler (FDP)

Alter: 44, verheiratet. Beruf: Biologin. Wohnort: Querenburg.
Politische Vita: FDP-Mitglied seit 2016, Beisitzerin im Kreisvorstand der FDP Bochum seit 2018, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Sicherheit und Ordnung seit 2018.
Politischer Schwerpunkt: Bildungs- und Umweltpolitik.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Wiederbelebung des Uni-Centers als Ort mit Aufenthaltsqualität.
Das ist wichtig für die Stadt: Die Versorgung aller Schulen mit digitaler Infrastruktur vorantreiben. Kontakt: andrea.tendler@fdp-bochum.de

Gudrun Winkler (UWG: Freie Bürger)

Alter: 70, verheiratet, zwei Kinder.
Beruf: Bürokauffrau i.R. Wohnort: Höntrop. Politische Vita: ehrenamtliche gesetzliche Betreuerin für Menschen mit Behinderung.
Politischer Schwerpunkt: sichere Verkehrswege für Schüler und Senioren, gut ausgestattete Schulen und Kindergärten.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: interkulturelle und soziale Zusammenarbeit. Vorbildlich ist das Brunnenprojekt Hustadt.
Das ist wichtig für die Stadt: Viele Jugendliche verlassen die Schule ohne Abschluss. Wichtig wäre die Stärkung der Schulsozialarbeit.
Kontakt: g.winkler@uwg-freie-buerger.de

Ulrich Schraps (Die Stadtgestalter)

Alter:60. Beruf: Reiseverkehrskaufmann. Wohnort: Altenbochum.
Politische Vita: Stadtgestalter und sachkundiger Bürger im Ausschuss für Strukturentwicklung.
Politischer Schwerpunkt: Stadtbegrünung und Stadtentwicklung.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: ein gedeihliches Zusammenwachsen der Kulturen und Schichten fördern.
Das ist wichtig für die Stadt: den drohenden Verfall in manchen Ecken der Stadt in eine Erfolgsgeschichte umwandeln.
Kontakt: ulrich.schraps@die-stadtgestalter.de

Ulrich Jünger (Soziale Liste)

Alter: 67, verheiratet. Beruf: Diplom-Ingenieur. Wohnort: Querenburg.
Politische Vita: aktiv in der Sozialen Liste.
Politischer Schwerpunkt: Wohnen, Verkehr, Infrastruktur der Stadt.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis: Das Uni-Center soll zum attraktiven Wohn- und Lebensmittelpunkt umgebaut werden. Weiterführung der U 35 in Richtung Langendreer.
Das ist wichtig für die Stadt: bezahlbare Mieten und mehr Wohnungen in der Stadtmitte schaffen.
Kontakt: ulrich.juenger@soziale-liste-bochum.de

Vincent Stock (Die Partei)

Alter: 32, ledig. Beruf: Geowissenschaftler. Wohnort: Wattenscheid.
Politische Vita: Mitglied der „Partei“ seit 2017, Generalsekretär seit 2019.
Politischer Schwerpunkt: Realpolitik, links.
Das ist wichtig für meinen Wahlkreis:
der Ausbau eines Gehweges auf der Straße Auf dem Kalwes.
Das ist wichtig für die Stadt: besserer ÖPNV sowohl tags, als auch nachts
Kontakt: v.stock@parteimail.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben