Fliegerbombe

Keine Bombe, keine Evakuierung: Stadt Bochum gibt Entwarnung

Kein Blindgänger, sondern nur eisenhaltiger und sehr harter Boden: Die Feuerwehr hat an der Düppelstraße in Bochum Entwarnung gegeben.

Foto: Gero Helm

Kein Blindgänger, sondern nur eisenhaltiger und sehr harter Boden: Die Feuerwehr hat an der Düppelstraße in Bochum Entwarnung gegeben. Foto: Gero Helm

Bochum.   Erleichterung an der Düppelstraße: Kein Blindgänger im Boden, teilte die Feuerwehr am Freitagmorgen mit. Das heißt: auch keine Evakuierung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Entwarnung in Bochum! Die Feuerwehr hat am Freitagmorgen mitgeteilt, dass an der Düppelstraße keine Bombe im Boden liegt. Es sei vermutlich der eisenhaltige und sehr harte Boden, der lange den Verdacht eines Kampfmittelfundes aufrecht erhalten hatte, hieß es weiter.

Der Verdacht war nach Luftbildauswertungen aufgekommen. Die Lage in mehreren Metern Tiefe hatte es den Experten schwierig gemacht zu entscheiden, ob es sich tatsächlich um eine Bombe handelt oder nicht. (red)

Wäre es eine Bombe gewesen, hätten wohl mehrere tausend Menschen evakuiert werden müssen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik