Strafvollzug

Karin Lammel (57) wird neue Leiterin der JVA Bochum

Die JVA Bochum befindet sich im mittleren und oberen Teil des Bildes, im unteren Teil ist die neue „SothA“ (Sozialtherapeutische Anstalt für Sexual- und Gewalttäter) zu sehen, die zurzeit gebaut wird.

Die JVA Bochum befindet sich im mittleren und oberen Teil des Bildes, im unteren Teil ist die neue „SothA“ (Sozialtherapeutische Anstalt für Sexual- und Gewalttäter) zu sehen, die zurzeit gebaut wird.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Bochum.   Die Bochumer JVA mit über 700 Insassen bekommt eine neue Leitung. Karin Lammel löst Thomas König ab. Dieser übernimmt die Leitung der JVA Werl.

Karin Lammel (57) wird neue Leiterin der JVA Krümmede. Noch ist sie die Chefin im Gefängnis in Wuppertal-Ronsdorf. Doch schon im Sommer soll sie den jetzigen Bochumer JVA-Leiter Thomas König ablösen. Dieser übernimmt im Juli die Leitung der JVA Werl, die größer ist als die Bochumer.

Außerdem sitzen dort anders als in Bochum auch solche Verbrecher ein, für die ein Gericht wegen ihres besonderen Hanges zu Straftaten eine „Sicherungsverwahrung“ angeordnet hat.

Lammel war bereits bis 2016 jahrelang in der Bochumer JVA stellvertretende Leiterin

Karin Lammel kennt die JVA Bochum (mehr als 700 Insassen) gut. Bis 2016 war sie hier stellvertretende Leiterin. Auch König kehrt an seinen früheren Arbeitsplatz zurück: Bevor er 2013 nach Bochum kam, war er Vize-Leiter in der JVA Werl. Dort löst er Maria Look ab, die in den Ruhestand geht.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben