Raubüberfall

Jugendliche an U-Bahn-Haltestelle geschlagen und ausgeraubt

Foto: Andreas Bartel

Bochum.   Drei Männer haben Jugendliche an der Bochumer Haltestelle „Planetarium“ erst geschlagen und dann ausgeraubt. Die Polizei sucht nun nach ihnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erst haben drei Unbekannte zwei Jugendlichen gegen den Kopf geschlagen und sie dann bestohlen: An der Haltestelle „Planetarium“ der Linie 308/318 haben am Sonntagabend um 18 Uhr ein Bochumer (14) und ein Dortmunder (17) laut Polizei auf die U-Bahn gewartet, als sie plötzlich von drei Unbekannten angegangen wurden.

Nach dem Überfall floh das Trio

Bei den Schlägen gegen die Köpfe der Jugendlichen wurden diese leicht verletzt. Dem Bochumer stahl das Trio sein Handy, dem Dortmunder sein Portemonnaie. Daraufhin flohen die Unbekannten.

Die Polizei sucht nun nach den drei Männern. Einer der Täter soll laut Polizei Mitteleuropäer und etwa 1,80 Meter groß sein. Er hat demnach dunkelbraunes Haar und war dunkel gekleidet. Die anderen beiden Männer sollen südländischer Erscheinung sein und waren ebenfalls dunkel gekleidet. Das Alter der unbekannten Männer wird auf 16 bis 17 Jahre geschätzt. Die Polizei bittet unter 0234/909-8110 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik