Internet

In Campuslinie U35 bietet Bogestra kostenloses WLAN an

Eine Straßenbahn der Linie U 35 (Campuslinie) fährt  am Mittwoch, 04.10.2017 in Bochum durch den Bahnhof Rathaus Nord. Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Foto: Ingo Otto

Eine Straßenbahn der Linie U 35 (Campuslinie) fährt am Mittwoch, 04.10.2017 in Bochum durch den Bahnhof Rathaus Nord. Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services Foto: Ingo Otto

Bochum/Herne.   Die Bogestra stellt am Montag ein Projekt für die Campuslinie vor: In der U35 sollen Fahrgäste ab sofort per WLAN im Internet surfen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bogestra bietet ab Montag (16.4.) in der U35 kostenloses WLAN an. In einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt es, dass dieses sowohl "stationär als auch in den Fahrzeugen" erreichbar sei.

In einer speziell gestalteten Stadtbahn geben aktuell Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch sowie die Bogestra-Vorstände Jörg Filter und Andreas Kerber den Startschuss für das WLAN. Wie es in einer Mitteilung der Bogestra heißt, sei ein weiterer Ausbau für Haltestellen sowie für Bus und Bahn im Betriebsgebiet geplant.

Bis Mai sollen alle U35-Haltestellen WLAN haben

Derzeit seien 27 von 31 U35-Bahnen mit WLAN ausgestattet, in zwei bis drei Wochen sollen auch die anderen Bahnen damit ausgerüstet sein. Im Moment ist das WLAN zwischen Rathaus Nord und Hustadt verfügbar. Bis Ende Mai werden auch die übrigen Haltestellen von deutsches Bergbau-Museum bis Schloß Strünkede in Herne WLAN haben.

Oberbürgermeister Eiskirch sagte am Montagnachmittag: "Bis Ende 2019 soll es in allen Bussen und Bahnen der Bogestra WLAN geben."Auch die unterirdischen Haltestellen sollen dann WLAN-Hotspots sein. Die Bogestra investiert dafür rund 1,8 Millionen Euro.

Eiskirch sagt außerdem: "Beobachtet werden muss nun wie gut die Verbindung bei maximaler Auslastung sein wird. An der Stelle kann man aber bei Bedarf nachschrauben."

Das WLAN auf der Campuslinie hatte auf WAZ-Anfrage die Bogestra bereits bestätigt. Josef Becker vom Herner Fachbereich Tiefbau und Verkehr hatte der Herner Politik zuvor über entsprechende Pläne für die von Schloß Strünkede bis zur Ruhr-Universität führenden U-Bahn-Linie informiert. (red)

>>> INFO: So funktioniert das WLAN in der U35

  • Kunden wählen sich mit Smartphone in einen WLAN-Hotspot ein. Dann müssen die AGBs akzeptiert werden.
  • 500 MB freies Datenvolumen im Monat bekommt man mit "One-klick" - also ohne Registrierung.
  • "Comfort-Click" erfordert eine Registrierung. Damit haben Kunden 5GB im Monat zur Verfügung.
  • Die Downloadgeschwindigkeit liege bei 100Mbit/s.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik