Hochschule

Hochschule für Gesundheit in Bochum hat neuen Präsidenten

 Der neue Präsident der Hochschule für Gesundheit: Prof. Christian Timmreck  

 Der neue Präsident der Hochschule für Gesundheit: Prof. Christian Timmreck  

Foto: HSG

Bochum.   Zum Jahresende wird Anne Friedrichs ihr Amt als Präsidentin der Bochumer Hochschule für Gesundheit niederlegen. Ihr Nachfolger ist schon gewählt.

Die Hochschule für Gesundheit (HSG) hat einen neuen Präsidenten. Die Hochschulwahlversammlung hat Prof. Christian Timmreck mit den Stimmen des Senats und des Hochschulrats gewählt. Gründungspräsidentin Prof. Anne Friedrichs wird wegen des Erreichens der gesetzlichen Altersgrenze ihr Amt mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 niederlegen. Dr. Anne Friedrichs. JN left

Der neue Präsident beginnt seine Amtszeit am 1. Januar 2020. Timmreck ist derzeit Dekan des Fachbereichs Gesundheitswesen der Hochschule Niederrhein in Krefeld. Seit 2015 ist er Professor für Unternehmensstrategie und Finanzwirtschaft im Gesundheitswesen.

Fähigkeiten vermitteln, Offenheit leben

Eine Findungskommission aus vier Mitgliedern des Senats und vier Mitgliedern des Hochschulrates der HSG hatte die Ausschreibung sowie das Auswahlverfahren durchgeführt. Diese Kommission leitete Professorin Dr. Nicola Bauer, die Vorsitzende des Senats ist. „Wir freuen uns sehr darüber, dass der Vorschlag der Findungskommission von der Hochschulwahlversammlung angenommen wurde. Professor Timmreck konnte die stimmberechtigten Mitglieder der Hochschulwahlversammlung von seinen Ideen für die HSG überzeugen. Wir sind gespannt auf die Akzentsetzungen des neuen Präsidenten.“

„Fähigkeiten vermitteln, Offenheit leben und Wirkung erreichen!“ – Mit diesem Leitsatz hatte sich Timmreck in seinem Vortrag vor der Hochschulöffentlichkeit im Audimax der HSG beworben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben