Jugendforum

Hier sind die Wünsche der Jugendlichen gefragt

Gut besucht war das Jugendforum im Bochumer Osten im vergangenen Jahr; im Bochum-Mitte folgt am Sonntag das letzte aus den sechs Bezirken.

Gut besucht war das Jugendforum im Bochumer Osten im vergangenen Jahr; im Bochum-Mitte folgt am Sonntag das letzte aus den sechs Bezirken.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum-Mitte.  Im letzten Jugendforum der sechs Bezirke beurteilen junge Leute die Angebote in Bochum-Mitte. Ihre Ideen werden von der Politik aufgegriffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen und der Kinder- und Jugendring laden am Sonntag (8.) um 14 Uhr zu einem Jugendforum für den Stadtbezirk Bochum-Mitte in das Jugend- und Stadtteilzentrum Hamme, Amtsstraße 10-12, ein. Das Jugendforum ist eine Plattform für Kinder und Jugendliche und soll einen Austausch über die Lebensqualität von jungen Menschen im Stadtbezirk ermöglichen.

Ihre Erfahrungen, Vorstellungen und Ideen zur Gestaltung und zur Veränderung sind gefragt. Mit den Jugendforen auf Stadtbezirksebene sollen die Teilhabeangebote für junge Leute gestärkt werden. Dabei geht es um Fragen wie: Ist der Stadtbezirk attraktiv für Kinder und Jugendliche? – Gibt es gute Angebote für die Freizeit und Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten? – Was läuft schief und sollte unbedingt geändert werden? - Was wünscht Ihr Euch ganz besonders für Bochum-Mitte?

Workshops zu Freizeit und Kultur

Bezirksbürgermeisterin Gabriele Spork (SPD) hat die Patenschaft für das Jugendforum übernommen. Zu Beginn werden Jugendliche aus den verschiedenen Ortsteilen des Stadtbezirks ihr Lebensumfeld und für sie wichtige Räume vorstellen. In den anschließenden Workshops werden sich die Jugendlichen mit den Freizeit-, Bildungs- und Kulturangeboten für Kinder und Jugendliche in Hamme, Riemke, Hofstede, Grumme, Stahlhausen, Goldhamme und Altenbochum befassen.

Die Ergebnisse des Jugendforums Bochum-Mitte werden in einem offenen Brief an den Oberbürgermeister, an die Mitglieder des Rates, des Jugendhilfeausschusses zusammengefasst und in der Bezirksvertretung Mitte im Frühjahr 2020 zur Diskussion gestellt.

Jugendpolitischer Abend in der Rotunde

Die Veranstalter werden Politiker und politisch interessierte Jugendliche am Donnerstag, 5. März 2020, zu einem jugendpolitischen Abend in die Rotunde einladen, um gemeinsam die Ergebnisse der Jugendforen zu bewerten und um Vorschläge zu erarbeiten, wie die Stadt noch attraktiver für junge Menschen werden kann.

Interessierte Jugendliche können sich per Email (info@jugendring-bochum.de) oder per Telefon (0234 - 51 64 61 56) für das Jugendforum Bochum-Mitte in der Geschäftsstelle des Kinder- und Jugendrings anmelden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben