Klimastreik

GLS-Bank unterstützt erneut aktiv Fridays-for-Future-Protest

Einschränken wird die GLS-Bank ihren Kundendienst am Freitagnachmittag. Die unterstützt aktiv den Klimastreik der Fridays-for-Future-Bewegung.

Einschränken wird die GLS-Bank ihren Kundendienst am Freitagnachmittag. Die unterstützt aktiv den Klimastreik der Fridays-for-Future-Bewegung.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bochum.  Die GLS-Bank in Bochum hat als vermutlich bundesweit einziges Unternehmen eine Klimastreik-Demo angemeldet. Sie unterstützt Fridays for Future.

Die GLS Bank hat als vermutlich einziges Unternehmen in Deutschland bundesweit eine Klimastreik-Demo angemeldet. Mitarbeiter treffen sich am Freitag (25.) von 13:30 Uhr an auf dem Parkplatz vor der Christstraße 9 im Ehrenfeld.

Um 14.30 Uhr radeln die Bankangestellten auf der Strecke Christstraße, Königsallee, Viktoriastraße, Westring und Nordring zum Ostring. Dort schließen sie sich mit der Bewegung Fridays for Future zusammen und kommen dann zur Abschlusskundgebung am Willy-Brand-Platz.

Eingeschränkter Kundendienst

„Unsere Demo ist natürlich Corona-konform“, sagt ein Sprecher der Bank. Das Bankgeschäft werde am Nachmittag zum Teil eingestellt. „Wir werden ab mittags die Website dicht machen fürs Neugeschäft, das Online-Banking bleibt offen. Am Telefon wird nur eine Bandansage zum Klimastreik zu hören sein.“

Gemeinsam mit dem Energieanbieter Naturstrom hat die GLS-Bank eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: 41 Prozent der Menschen unterstützen den Klimastreik. Für 59 Prozent der Befragten hat die globale Klimakrise große oder sogar sehr große Relevanz. Gleichzeitig zeige sich, dass viele Menschen auch ihren eigenen Konsum klimafreundlich angepasst haben. 39 Prozent essen weniger oder gar kein Fleisch, 27 Prozent fahren weniger Auto oder lassen es ganz stehen und 25 Prozent beziehen Ökostrom. Großes Potenzial bestehe bei nachhaltigen Geldanlagen, die gerade einmal fünf Prozent der Befragten nutzen.

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben