Ausbildungsbetrieb

Geschäftsführung der UCI Kinowelt wird Ausbildungsbetrieb

Lasse Fromme vor dem Eingang des UCI. „Am liebsten mag ich Actionfilme, vor allem mit Superhelden“, sagt er.Foto:Dietmar Wäsche

Lasse Fromme vor dem Eingang des UCI. „Am liebsten mag ich Actionfilme, vor allem mit Superhelden“, sagt er.Foto:Dietmar Wäsche

Bochum.   Lasse Fromme ist erster Auszubildender im Support Office des UCI Kinos in Bochum. In drei Jahren wird der 18-Jährige zum Kaufmann ausgebildet.

Erst wollte er Polizist werden, hatte danach schon den Vertrag für ein freiwilliges soziales Jahr unterschrieben. Dann kommt einen Tag vor Urlaubsantritt die Nachricht: Er hat den Ausbildungsplatz im UCI!

Und nicht nur irgendeinen Ausbildungsplatz: Lasse Fromme ist der erste Auszubildende im Support Office. Vom Sitz der Geschäftsführung aus werden 26 Kinos in Deutschland, Österreich und Belgien unterstützt.

„Bislang ist es toll, der Bereich Film interessiert mich sehr. Außerdem ist die Ausbildung etwas Solides“, sagt der 18-Jährige, der sein Abitur an der Hildegardis-Schule gemacht hat. Von der Ausbildung zum Kaufmann im Büromanagement erhofft er sich viel Abwechslung: „Bislang war ich schon vier Wochen in der Personalabteilung, da habe mich mit Arbeitsklima und Gleichberechtigung beschäftigt“, sagt Fromme, dessen Ausbildung am 15. August startete.

„Unser Azubi soll auch den direkten Betrieb kennenlernen“

Die nächste Station ist die Filiale im Ruhrpark, denn: „Unser Azubi soll auch den direkten Betrieb kennenlernen“, sagt Nadine Breuer vom UCI.

Aber warum wird das UCI erst jetzt Ausbildungsbetrieb? „Wir haben schon lange darüber nachgedacht und eine soziale Verantwortung in diesem Bereich gesehen. Nachdem wir bereits seit langem Praktika in verschiedenen Bereichen anbieten, hatten wir nun die Kapazitäten, eine Ausbildungsstelle zu realisieren“, so Breuer.

Zuvor habe man extern eingestellt, das tue man auch weiterhin. Zunächst bleibe die Ausbildung auf das Support Office beschränkt, in Zukunft seien aber auch Ausbildungen in einzelnen Kinos – etwa im Servicebereich – denkbar.

Azubi durchläuft alle Bereiche

Auch wenn die anfänglichen Tätigkeiten noch das Pflegen von Excel-Tabellen und das Beantworten von Emails beinhalten, freut sich Fromme schon auf die einzelnen Stationen. „In den drei Jahren durchlaufe ich alle Bereiche, von Buchhaltung über Marketing bis hin zu Finanzen. Aber auch jetzt habe ich schon eigens eine Kooperation zu einem örtlichen Kinderheim hergestellt“, so Fromme.

Dass er der einzige Auszubildende ist, störe ihn nicht, dadurch könne er bei seinen Aufgaben besser mitreden. Aber: „Wir sind in den letzten Jahren personell gewachsen. Weitere Auszubildende wären wünschenswert, erstmal konzentrieren wir uns aber auf Herrn Fromme“, sagt Breuer. Am meisten freut sich der Filmfan auf den Bereich Filmeinkauf. Er verrät: „Am liebsten mag ich Actionfilme, vor allem mit Superhelden.“

>>> Bochumer unterstützen 26 Kinowelten

  • Die UCI Kinowelt ist seit Dezember 2016 Teil der Odeon-Gruppe und gehört zur AMC Entertainment Holding. Diese ist die größte Kinokette der Welt.

  • Sie betreibt mehr als 1000 Kinos mit mehr als 11 000 Leinwänden in 15 Ländern.

  • Das Bochumer Support Office unterstützt 26 Kinowelten in drei Ländern in den Bereichen Marketing, Filmdisposition, Finanzen, Retail und Personalwesen.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik