Public Viewing

Fußball-WM: Hier steigt das größte Bochumer Public Viewing

Der Auszubildende Valentin Brambrink in der Bar Celona. Dort wird während der WM das größte Bochumer Public Viewing stattfinden.

Der Auszubildende Valentin Brambrink in der Bar Celona. Dort wird während der WM das größte Bochumer Public Viewing stattfinden.

Bochum.   Das größte Bochumer Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft steigt in Hamme: Die "Bar Celona" bietet eine Fanmeile für 2400 Besucher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Wunschmarke war arg hoch gegriffen: Für 5000 Fans wollte die „Bar Celona“ eine Genehmigung für ihre WM-Fußballfeste in Bochum-Hamme erwirken. Die Ordnungsbehörden halbierten das Fassungsvermögen. Mit 2400 Plätzen ist die Gahlensche Straße in den nächsten Wochen aber noch immer der mit Abstand größte Schauplatz für ein Public Viewing in Bochum. Alle WM-Spiele der deutschen Mannschaft werden gezeigt.

Im Januar war die „Finca“ unweit der Jahrhunderthalle eröffnet worden. Nachdem klar war, dass die Cooltour-Agentur (BO Total) und Sparkasse ihre zuletzt schwächelnde „Fankurve“ im Westpark nach sechs Jahren nicht erneut an den Start bringen und auch Pläne für ein Rudelgucken im Bermudadreieck aus Kostengründen eingestampft wurden, geht die „Bar Celona“ in die Offensive. Binnen weniger Wochen erwirkte die Gastronomie-Kette mit bundesweit 40 Standorten die Genehmigung.

Betreiber lobt Zusammenarbeit

Auch wenn die Kapazität deutlich reduziert wurde: „Mit der Zusammenarbeit mit der Stadt, Polizei und Feuerwehr sind wir sehr zufrieden“, sagt Alex Brambrink. Der Finca-Chef setzt auf Sieg – und auf Erfahrung: „Das Interesse ist groß“, so Brambrink, der seit 2010 Public Viewings in Essen (Steele und Kennedyplatz) veranstaltet.

Seit Wochenbeginn wird der 2400 Quadratmeter große Parkplatz hinter dem Lokal zur Fanmeile unter anderem mit drei Bierwagen, Imbissständen und Toilettenanlagen umgerüstet. Am Dienstag wurde die Leinwand, sieben mal vier Meter, angeliefert. Entgegen der ersten Planungen werden nicht alle WM-Spiele, sondern nur die Begegnungen der deutschen Nationalmannschaft gezeigt.

Acht Euro Eintritt inklusive zwei Getränken

Dazu wird (anders als im Westpark) ein Eintritt von acht Euro erhoben. Darin sind zwei Getränke (0,4 Liter Bier, 0,5 Liter Softdrinks) sowie die Hin- und Rückfahrt mit der Bogestra innerhalb Bochums enthalten. VIP-Karten für den Balkon kosten inklusive Essen und Trinken 55 Euro.

Der Vorverkauf läuft ausschließlich im Restaurant. „Wir empfehlen unseren Gästen, die Tickets vorher zu erwerben. Der ,Easy Entree Pass’ gewährt einen garantierten und schnellen Einlass an einem eigenen Eingang“, heißt es. Zum WM-Auftakt des Löw-Teams am Sonntag (17 Uhr) gegen Mexiko wird es voraussichtlich aber noch Karten an der Tageskasse geben.

Einlass zwei Stunden vor Anpfiff

Los geht’s jeweils zwei Stunden vor Anpfiff. Ein Discjockey heizt mit Feten- und WM-Hits ein. Die Besucher sind aufgerufen, in Schwarz-Rot-Gold mitzufeiern und -fiebern. „Wir bitten nur darum, keine Bundesliga-Trikots zu tragen“, betont Betriebsleiterin Lydia Ressing. Zwar sind neben dem 30-köpfigen „Bar Celona“-Team auch elf Security-Mitarbeiter im Einsatz. Zu Reibereien etwa zwischen Schalke- und Dortmund-Fans soll es aber möglichst nicht kommen.

Fortgesetzt wird in der „Finca-Arena“ in Hamme eine Tradition, die beim Public Viewing in Essen stets hervorragend ankommt: Gewinnt Deutschland, gibt’s nach Abpfiff elf Minuten Freibier. Hoffentlich bis zum Finale am 15. Juli.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik