700 Jahre Bochum

Für Stadt-Picknick wird der Bochumer Innenstadtring gesperrt

Mario Schiefelbein, Geschäftsführer von Bochum Marketing, und Oberbürgermeister Thomas Eiskirch haben den aktuellen Planungsstand für „700 Jahre Stadt Bochum“ vorgestellt.

Mario Schiefelbein, Geschäftsführer von Bochum Marketing, und Oberbürgermeister Thomas Eiskirch haben den aktuellen Planungsstand für „700 Jahre Stadt Bochum“ vorgestellt.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Bochum.  Trotz Corona-Krise: Die Vorbereitungen für das Stadtfest zur 700-Jahr-Feier der Stadt Bochum gehen weiter. Gesucht werden ehrenamtliche Helfer.

Dass Bochum feiern kann und zwar so richtig, möchte die Stadtgesellschaft im kommenden Jahr unter Beweis stellen. Für das Festjahr „700 Jahre Bochum“ nimmt das Programm mittlerweile immer konkretere Züge an. Ganz neu dazugekommen ist zum Abschluss der Festwoche, die von Dienstag, 8. Juni, bis Sonntag, 13. Juni 2021, geplant ist, das „Stadt-Picknick am Ring“.

Eine richtige Attraktion

„Ich bin glücklich, dass wir damit eine richtige Attraktion präsentieren können“, freute sich Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. An diesem Sonntag wird auf rund 2,5 Kilometern ein Teil des Innenstadtrings gesperrt, damit sich 70 Vereine und 70 Nationalitäten an 700 Biertischen, frei nach „dem Still-Leben Ruhrschnellweg“ präsentieren und gemeinsam feiern können. Für diesen Abschluss sind bereits die Fühler zu Bochums Partnerstädten ausgestreckt worden. Eine willkommene Gelegenheit, diese Kontakte wieder neu mit Leben zu füllen.

Doch im Jubiläumsjahr soll es eine ganze Reihe weiterer Veranstaltungen geben. Das ganze Jahr über sind Bochumer Vereine, Gruppen und Institutionen eingeladen, sich und das Jubiläum zu präsentieren. Mario Schiefelbein, Geschäftsführer von Bochum Marketing, ist froh, dass sich bereits rund 100 Interessierte gemeldet haben. Wie dies aussehen könnte, wird am Beispiel einer großen Bochumer Spedition deutlich: Ein großer Laster wird in blau-weißen Bochum-Farben und dem 700-Jahr-Logo bei seinen Touren durch Deutschland Werbung für unsere Stadt machen.

Das sind die weiteren Höhepunkte

- Dienstag, 8. Juni: Show „Best of Bochum“ (zweistündige Show im Anneliese Brost Musikforum Ruhr, Moderation Anna Planken)

- Mittwoch, 9.: Werk.Stadt.Tag (Bochumer Firmen und Institutionen stellen sich vor und öffnen ihre Türen)

- Donnerstag, 10.: Eröffnung des zwölf Meter langen „Time Tunnel“ (Standort auf dem Rathausvorplatz, Gestaltung: Stadtgeschichte als Wimmelbild)

- Freitag, 11.: „Anno 1321“ – Mittelalterfest auf der Burg Blankenstein

- Samstag, 12.: „Spiel ohne Grenzen“ im Ruhrstadion (Wettkampf der sechs Stadtbezirke, Pausen-Highlight: Hochseilartistik von Falko Traber über den Dächern des Stadions)

- Sonntag, 13.: „Stadt-Picknick am Ring“

Wer sich noch engagieren oder präsentieren möchte, wendet sich direkt an Stefan Kaspari (Bo Marketing), 0234/904 9629, Mail: kaspari@bochum-marketing.de

Mehr Berichte aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben