Theaterförderung

Freundeskreis Schauspielhaus freut sich auf neue Mitglieder

Hajo Salmen, Vorsitzender Freundeskreis Schauspielhaus Bochum.

Hajo Salmen, Vorsitzender Freundeskreis Schauspielhaus Bochum.

Foto: Thomas Gödde

Bochum.  Der Info-Flyer orientiert sich am neuen Look des Bochumer Theaters unter Johan Simons. Vorsitzender Hajo Salmen informiert über die Angebote.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem neu gestalteten Info-Flyer macht der Freundeskreis des Schauspielhauses auf sich aufmerksam. Das Faltblatt ist im Look des neuen Schauspielhauses unter der Intendanz von Johan Simons aufgemacht, das Titelblatt ziert eine Gruppenaufnahme des seit Herbst in Bochum aufspielenden internationalen Ensembles.

„Das Schauspielhaus ist ein Leuchtturm innerhalb der reichen Kulturlandschaft des Ruhrgebiets. Die überregionale Strahlkraft zu fördern, haben wir uns zum Ziel gemacht“, bekräftigt der langjährige Vorsitzende des Freundeskreises, Hajo Salmen, der den Mehrwert einer Mitgliedschaft gerade für Liebhaber der Bühnenkunst betont.

Vorteile für Mitglieder

So werden für die Vereinsmitglieder besondere Veranstaltungen rund um das Theater organisiert, etwa Gespräche mit Schauspielern oder Probenbesuche. Die Angehörigen des Freundeskreises können Eintrittskarten bereits einen Tag vor dem regulären Verkaufsbeginn bestellen, und sie stimmen über den „Bochumer Theaterpreis“ ab.

Seit der Spielzeit 2005/06 wird er jährlich in den Kategorien Haupt- und Nachwuchspreis im Rahmen einer Feierstunde in den Kammerspielen an zwei Künstler/innen des Ensembles vergeben.

Die Einzelmitgliedschaft beläuft sich auf 60 Euro im Jahr, für juristische Personen auf 300 Euro. Die Flyer mit dem Beitrittsformular liegen u.a. im Schauspielhaus und in den Kammerspielen aus. Alle Infos auch unter www.freundeskreis-schauspielhaus-bochum.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben