Brand

Feuerwehr löscht Brand in der Filteranlage einer Härterei

Mit Wasser wurden die schafhaften Elemente der Filteranlage gelöscht.

Mit Wasser wurden die schafhaften Elemente der Filteranlage gelöscht.

Foto: Andreas Bartel

Bochum.  Einen Brand in einer Härterei an der Oberscheidstraße hat die Feuerwehr am Dienstagabend gelöscht. Aus der Filteranlage drang starker Rauch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr hat am Dienstagabend einen Brand in einer Härterei in Riemke gelöscht.

Um 20.25 Uhr meldete ein Mitarbeiter des Unternehmens an der Oberscheidstraße über den Notruf, dass es in der Sandstrahlanlage brennt. Aus der Filteranlage dieser Anlage qualmte es gewaltig. Die Rauch- und Wärmeabzugsanlage wurde ausgelöst, die betroffene Halle der Härterei geräumt. Die Einsatzkräfte überprüften das metallische Filtergehäuse mit der Wärmebildkamera und kühlten es mit Wasser. Danach öffneten sie die Anlage und löschten die brennenden Filterelemente.

36 Kräfte waren im Einsatz

Die schadhaften Elemente brachte die Feuerwehr ins Freie und kontrollierte die letzten Glutnester. Danach konnte die Einsatzstelle wieder an den Schichtleiter des Betriebes übergeben werden.

Es waren insgesamt 36 Kräfte der Feuerwehr an dem Einsatz beteiligt. Dabei wurde die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheit Nord der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Um 21.50 Uhr war der Einsatz beendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben