U-Bahn

Feuerwehr-Großeinsatz wegen Rauchs in U-Bahn-Haltestelle

Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum.   Die Feuerwehr Bochum ist am Montagmorgen zur U-Bahn-Haltestelle Schauspielhaus ausgerückt. Dort solle es eine Rauchentwicklung geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen Rauchs an der U-Bahn-Haltestelle Schauspielhaus ist die Feuerwehr Bochum am Montagmorgen mit einem Großaufgebot ausgerückt. Die Leitstelle wurden laut Feuerwehr um 9.38 Uhr über die „unklare Verrauchung“ informiert.

Die Rettungskräfte räumten den Bahnhof der Linie 308/318 und entdeckten einen kleinen glimmenden Brand im Bereich einer baulichen Abtrennung am Ende des Bahnsteiges. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Der Tunnel sei „geringfügig verraucht“ gewesen, heißt es von der Feuerwehr.

U-Bahnen fahren wieder - Polizei ermittelt

Auch der nächstgelegene unterirdische Bahnhof Engelbertbrunnen wurde auf Rauch kontrolliert. Seit 10.30 Uhr fahren die U-Bahnen wieder. Die Polizei ermittelt die Brandursache.

Neben Einsatzkräften aller Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr waren auch Sonderfahrzeuge für Arbeiten im Gleisbereich, der Erdung der Fahrdrähte, für ergänzende Atemschutztechnik und Sonderlöschmittel unterwegs. Sie sammelten sich auf der Hattinger Straße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben