Politik

FDP will wieder in die Bezirksvertretung Bochum-Ost

In den Sitzungssaal im Amtshaus in Bochum-Langendreer möchte die FDP zurück.

In den Sitzungssaal im Amtshaus in Bochum-Langendreer möchte die FDP zurück.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Bochum-Ost.  Die FDP möchte wieder in der Bezirksvertretung Bochum-Ost mitmischen und Politik vor Ort machen. Mit Bastian Gläser soll das Comeback gelingen.

Bei der Wahl der Bezirksvertretung Bochum-Os t geht Bastian Gläser für die FDP als Spitzenkandidat ins Rennen. „Unser erklärtes Ziel ist es, dem Bochumer Osten eine liberale Stimme zu verleihen“, erklärt der 40-jährige Vertriebsleiter. „Die FDP will deshalb in der neuen Wahlperiode wieder aktiv in der Bezirksvertretung mitarbeiten.“ Gläser ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Die FDP-Liste für die Bezirksvertretung Bochum-Ost umfasst sieben Kandidatinnen und Kandidaten: Auf Platz 2 kandidiert der Fluggerätemechaniker Thilo Lütkemeier, auf Platz 3 tritt der Fachkrankenpfleger Thorsten Guse an. Auf den weiteren Plätzen folgen der Student Maximilian Hentis (Platz 4), die Studentin Karolina Januszkiewicz (Platz 5), der wissenschaftliche Mitarbeiter Felix Haltt (Platz 6) und der Bürokaufmann Marcus Heidrich (Platz 7).

Aktuelle Nachrichten aus Bochum – jetzt den kostenlosen Newsletter abonnieren

Die Ansiedlung neuer und die Unterstützung bestehender Einzelhändler sieht Bastian Gläser als einen wichtigen Faktor „für einen lebendigen Bochumer Osten“. Wichtig sind ihm und seiner Partei auch die Sauberkeit auf öffentlichen Plätzen und Straßen und eine bessere finanzielle Ausstattung der Bezirksvertretung, „um mehr stadtbezirksbezogene Projekte und Maßnahmen umsetzen zu können“.

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben