Polizei

Falsche Verkehrskontrolle: Diebe überfallen Geldboten

Die Polizei sucht Zeugen des Überfalls.

Die Polizei sucht Zeugen des Überfalls.

Foto: Seybert, Gerhard (seyb)

Bochum.   Zwei Männer haben in Bochum mit einer Anhaltekelle einen Geldboten gestoppt. Sie bedrohten ihn mit einer Waffe, stahlen Bargeld und flüchteten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am heutigen Mittag (23. April, gegen 12 Uhr) ist es in Bochum-Laer zu einem Überfall auf einen Geldboten (52) gekommen. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei sollen zwei Männer den 52-Jährigen in seinem Wagen auf der Wittener Straße / Alte Wittener Straße angehalten haben. Dazu benutzten sie eine Art „Anhaltekelle“, die der der Polizei sehr ähnelt.

Sie bedrohten den 52-jährigen aus Castrop-Rauxel mit einer Schusswaffe und zwangen ihn, ein Geldbehältnis auszuhändigen. Mit der Beute (Bargeld in unbekannter Höhe) flüchteten die Räuber in einer grauen BMW 5er Limousine.

Polizei sucht nach Zeugen

Der Tatverdächtige mit der Waffe in der Hand soll der Beifahrer gewesen sein und wird wie folgt beschrieben: augenscheinlich Osteuropäer, zwischen 180 und 190 cm groß, schlanke-sportliche Statur und trug ein blaues Hemd sowie eine blaue Jeans. Der zweite Tatverdächtige soll ähnlich groß sein und trug eine Sonnenbrille.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Wer hat die „falsche“ Verkehrskontrolle an der Kreuzung Wittener Straße / Alte Wittener Straße beobachtet. Hinweise nimmt das Bochumer Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 0234 909-4135 oder außerhalb der Geschäftszeit die Kriminalwache unter -4441 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben