Trauer

Evangelische Kirche Bochum: Pfarrer Traugott Osthus ist tot

Traugott Osthus, lange Jahre Gerther Gemeindepfarrer, ist im Alter von 79 Jahren verstorben.

Traugott Osthus, lange Jahre Gerther Gemeindepfarrer, ist im Alter von 79 Jahren verstorben.

Foto: Wicho Herrmann

Gerthe.  Der Gerther Gemeinde-Pfarrer Traugott Osthus ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Er wirkte seit 1968 in der Bochumer Evangelischen Kirche mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Evangelische Kirche in Bochum trauert um ihren Diakonie-Pfarrer Traugott Osthus. „Unsere ganze Anteilnahme gilt seiner Familie“, erklärte Superintendent Gerald Hagmann. Pfarrer Osthus war am vergangenen Montag (11. November) im Alter von 79 Jahren verstorben.

Von 1968 bis 1980 war Traugott Osthus Gemeindepfarrer in Gerthe, wo er unter anderem den Posaunenchor mitgründete. Von 1980 bis zum Jahr 2001 wirkte er als Diakonie-Pfarrer und theologischer Geschäftsführer der Inneren Mission des Diakonischen Werkes in Bochum. Während dieser Zeit war er maßgeblich an der Weiterentwicklung der Inneren Mission zu einem leistungsfähigen und erfolgreichen Diakonischen Werk für die Menschen in Bochum beteiligt, so die Evangelische Kirche in ihrer Mitteilung.

„Werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren“

Pfarrer Osthus arbeitete zudem über viele Jahre hinweg als Vorstand der Evangelischen Stiftung „Overdyck“. Nach Beendigung dieser Aufgabe gehörte er dem Stiftungskuratorium an. Trotz seines Ausscheidens aus dem Vorstand der Inneren Mission im Jahr 2001 blieb er der Arbeit der Inneren Mission weiter verbunden – unter anderem durch sein Mitwirken im Arbeitsausschuss. Im Evangelischen Kirchenkreis Bochum begleitete Traugott Osthus über Jahre hinweg das Treffen der Emeriten, der pensionierten Pfarrer.

„Traugott Osthus war sehr beliebt und wurde unter anderem wegen seiner Sachkenntnis und wegen seines feinsinnigen Humors geschätzt. Neben seiner Freude an der Musik war die Fotografie seine große Leidenschaft“, so Superintendent Gerald Hagmann. „Die Evangelische Kirche in Bochum und die mit ihr verbundene Diakonie werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben