Baustelle

Einschränkungen an der Kreuzung Königsallee/Wasserstraße

Teilweise gesperrt wird die Königsallee von Sonntag an. Dann beginnen Bauarbeiten im Kreuzungsbereich mit der Wasserstraße.

Teilweise gesperrt wird die Königsallee von Sonntag an. Dann beginnen Bauarbeiten im Kreuzungsbereich mit der Wasserstraße.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bochum.  Verbessert werden soll die Situation für Radfahrer und Fußgänger auf einem Abschnitt der Wasserstraße. Nun beginnen die Bauarbeiten.

Am Sonntag, 1. September, will das Tiefbauamt der Stadt mit den Bauarbeiten an der Kreuzung Königsallee/Wasserstraße beginnen. Im Zuge der Neugestaltung der Wasserstraße zwischen „Am Wiesengrund“ und der Königsallee soll auch die Radfahrer- und Fußgängerführung an der Kreuzung zur Königsallee verbessert werden.

Abgeschlossen werden sollen die Arbeiten dort noch in diesem Jahr, „sofern es keine witterungsbedingten Einschränkungen gibt“, wie es heißt. Mit Beginn der Arbeiten wird die Ampel an der Kreuzung außer Betrieb genommen und während der gesamten Bauzeit durch eine Bau-Ampel ersetzt.

Grundsätzlich bleiben alle Fahrbeziehungen erhalten, so die Stadt, wobei auf der Königsallee jeweils ein Geradeaus-Fahrstreifen entfällt. Dieser Nachteil werde durch eine verkehrsabhängige Schaltung der Bau-Ampel bestmöglich ausgeglichen. Fußgänger- und Radfahrer können die Königsallee während der Arbeiten nur auf einer Seite überqueren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben