Bühne

Drei Bochumer sind für den Nestroy-Theaterpreis nominiert

Ausdrucksvolle Künstlerin: Anna Drexler zählt zu den stärksten Darstellerinnen am Schauspielhaus.

Ausdrucksvolle Künstlerin: Anna Drexler zählt zu den stärksten Darstellerinnen am Schauspielhaus.

Foto: Lenja Schultze

Bochum.  Der Theaterpreis „Nestroy“ zählt zu den gefragtesten Bühnenauszeichnungen. Drei Bochumer Künstler sind für die Preisverleihung in Wien nominiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Wiener Theaterpreis „Nestroy“ feiert 20-jähriges Jubiläum, am Sonntag, 24. November, wird er im Theater an der Wien in der österreichischen Hauptstadt verliehen. Der Preis gilt als eine der begehrtesten Auszeichnungen im deutschsprachigen Theaterkosmos.

Mit Spannung erwartet

Entsprechend groß sind Vorfreude und Spannung am Schauspielhaus Bochum, denn gleich drei Künstler des Hauses sind für den Nestroy-Preis nominiert: Johan Simons als Regisseur, Anna Drexler als beste Schauspieler und Steven Scharf als bester Schauspieler. Die drei bilden das Kernteam von Simons’ „Woyzeck“-Inszenierung; Scharf in der Titelrolle, Drexler in der Rolle der Marie.

Die Georg-Büchner-Neudeutung kam am 10. April 2019 als Co-Produktion des Burgtheaters und des Schauspielhauses Bochum am Akademietheater Wien heraus und wurde von der Kritik hoch gelobt. Im Frühjahr wird „Woyzeck“ an der Königsallee übernommen.

Ehrenpreis für Andrea Breth

39 Nominierte und zwei bereits fixierte Preisträgerinnen in 13 Kategorien stehen am Sonntag im Theater an der Wien im Mittelpunkt der 20. Nestroy-Gala. Außer Konkurrenz für ihr Lebenswerk geehrt wird die große Regisseurin Andrea Breth, deren Stern 1985 während der Intendanz Frank-Patrick Steckel am Schauspielhaus aufging.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben