Kunst

Diese Ausstellungen aus der Kunstszene lohnen den Besuch

Künstlerin Andrea G. Artz beobachtet auf ihren vielen Reisen gern andere Menschen.

Künstlerin Andrea G. Artz beobachtet auf ihren vielen Reisen gern andere Menschen.

Foto: Gero Helm

Bochum.   Kunsthallen Rottstraße 5 und „Ad hoc“ zeigen zwei sehenswerte Installationen. Dabei geht’s ums Reisen und um optische Täuschung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Diese leidige Situation kennt jeder: Man sitzt am Bahnsteig, am Flughafen, an der Haltestelle ... und man wartet und wartet. Dabei ertappt sich der Reisende dann oft dabei, heimlich andere Leute zu beobachten, ihr Verhalten und ihre Marotten zu studieren. Auch die in London lebende Künstlerin Andrea G. Artz interessiert sich für Menschen auf Reisen.

In ihrer großflächigen Installation „Farewells“ wird die Kunsthalle Rottstraße 5 unter den Bahngleisen zu einem Ort des Transits. Die Fotos von Reisenden und Abschiednehmenden hat zu einer kunstvollen, begehbaren Collage zusammen gefügt. Zu sehen bis 23. April jeweils samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr. Künstlergespräch am 23. April um 17 Uhr, Führung in arabischer und kurdischer Sprache um 16 Uhr.

Durch ein Fischauge

Nichts ist, wie es scheint: In ihren Arbeiten spielt die Künstlerin Sinta Werner geschickt mit der Beziehung zwischen Zwei- und Dreidimensionalität, zwischen Realität und Abbild. Eine Ecke des Raums der kleinen Galerie „ad hoc“ (Schmidtstraße 35) hat sie in einer großen Halbkugel gekrümmt nachgebaut, was den Anschein hat, als wäre der Raum durch ein Fischaugenobjektiv fotografiert worden.

Der graue Boden und die weiße Wand erscheinen plötzlich rund. Diese optische Täuschung funktioniert auf verblüffende Weise. Sinta Werner schafft den Eindruck von Räumlichkeit in einer Fläche. Rund zwei Wochen arbeitete sie an ihrer „Fischaugenallegorie“ bei „ad hoc“. Die Hattinger Künstlerin lebt in Berlin. Geöffnet ist die Ausstellung bis 23. April nach Vereinbarung: info@adhocraum.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben