Smartphone

Unbekannter reißt Bochumer (16) das Handy aus der Hand

Die Polizei sucht nach Zeugen (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach Zeugen (Symbolbild)

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Bochum.  Ein Unbekannter riss einem Jugendlichen aus Bochum das Handy aus der Hand, schubste ihn und flüchtete mit der Beute. Die Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Unbekannter hat einem Jugendlichen (16) am Samstagabend sein Handy aus der Hand gerissen. Wie die Polizei mitteilt, schubste er ihn und rannte mit der Beute davon. Zeugen, die den Vorfall in Bochum-Ehrenfeld beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Am frühen Abend, zwischen 17.30 und 17.50 Uhr, habe sich der 16-jährige Bochumer mit einem Bekannten auf der Verteilerbrücke (Universitätsstraße 150) an der Haltestelle Ruhr-Universität Bochum der Linie U35 aufgehalten. Zwischen den beiden dortigen Treppen der Bahnsteige kam nach Angaben der Polizei plötzlich der Unbekannte auf den Jugendlichen zu, der sich am Rand der Brücke aufhielt.

Der junge Bochumer blieb unverletzt

Demnach wurde ihm sein Handy unerwartet aus der Hand gerissen. Nachdem der Jugendliche zudem noch geschubst wurde, rannte der Täter mit dem hochwertigen Handy in Richtung Uni-Center davon, heißt es in einer Mitteilung.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Jugendliche dabei nicht verletzt. Der Tatverdächtige ist nach Angaben des Zeugen etwa 1,80 Meter groß, schlank, hat dunkle kurze Haare, braune Augen und einen dünnen Oberlippenbart. Er trug eine schwarze Jogginghose der Marke Adidas, ein schwarzes T-Shirt, eine schwarze Bauchtasche der von Eastpak sowie weiße Sportschuhe mit dem Modellnamen „Nike Airforce One“.

Hinweise nimmt die Bochumer Kriminalwache unter der Rufnummer 0234 909-4441 oder zur Geschäftszeit das Kriminalkommissariat 32 unter der Durchwahl -8205 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben