Live-Ticker

Bomben in Bochum-Hofstede mussten nicht entschärft werden

Derzeit wird in Hofstede nach einer möglichen Bombe gesucht.

Derzeit wird in Hofstede nach einer möglichen Bombe gesucht.

Foto: Hendrik Steimann / WAZ

Bochum-Hofstede.  Nach zwei Stunden Suche stieß der Kampfmittelbeseitigungsdienst auf zwei Bomben in Bochum-Hofstede. Diese mussten nicht entschärft werden.

Bei der Suche nach Blindgängern aus dem 2. Weltkrieg konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg Entwarnung für die Anwohner in Bochum-Hofstede rund um den Hofsteder Bach geben. Es wurden zwar zwei Brandbomben freigelegt, diese mussten aber nicht entschärft oder gesprengt werden. Sie konnten einfach durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst abtransportiert und dem Zerlegebetrieb zugeführt werden. Dadurch wurden keine Evakuierungsmaßnahmen erforderlich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben