Studienorientierung

Die sieben Hochschulen Bochums bündeln ihre Angebote neu

Auch die Ruhr-Universität ist im Univercityverbund organisiert.

Foto: Hans Blossey

Auch die Ruhr-Universität ist im Univercityverbund organisiert. Foto: Hans Blossey

Bochum.  Neue Internetseite gibt Hinweise zur Studienorientierung. Univercity-Verbund baut Zusammenarbeit aus. Es gibt Antworten auf spezielle Fragen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Hochschulen der Stadt arbeiten schon länger zusammen. Seit 1998 sind sie gemeinschaftlich als Univercity organisiert. Zuletzt führten sie erneut die Wochen der Studienorientierung durch.

Nun gibt es das nächste gemeinsame Projekt, eine Seite im Internet, die bei der Wahl des passenden Studiums helfen soll. Sie bündelt die Angebote der Bochumer Hochschulen zur Studienorientierung.

Dabei geht es nicht um die zahlreichen Studiengänge. An den Bochumer Hochschulen können Studieninteressierte aus mehr als 250 Studiengängen wählen. Details dazu gibt es unter studifinder.de, dem Service-Portal aller Hochschulen des Landes.

Wer beantwortet alle Fragen?

Auf der Website www.studieren-in-bochum.de bündeln die Hochschulen der Stadt ab sofort dagegen ihre Angebote zur Studienorientierung und wollen damit Studieninteressierten die Suche nach dem passenden Format erleichtern. Die Auswahl reicht vom Tag der offenen Tür über Workshops zur Entscheidungsfindung bis zur individuellen Beratung. Dort soll es Antworten auf Fragen geben wie: Welches Studium ist das passende? Welche Schritte sind dafür notwendig? Und, die vielleicht wichtigste Frage: Wer beantwortet alle meine Fragen?

„Die Hochschulen bieten schon zahlreiche Angebote zur Studienorientierung an, die bei der Entscheidungsfindung helfen sollen“, sagt Johanna Löwen, Leiterin des Projektbüros Univercity. „Doch die Orientierung im Informationsdschungel fällt trotzdem oft nicht leicht. Deshalb gibt es das neue Angebot der Hochschulen, die im Netzwerk Univercity zusammenarbeiten. Es ist ein Angebot für Schüler, Eltern, Lehrer und alle an einem Studium Interessierte, unsere Angebote kennenzulernen.“

Enge Zusammenarbeit

Zum Netzwerk gehören die EBZ Business School, die Evangelische Hochschule RWL, die Folkwang Universität der Künste,die Hochschule Bochum,die Hochschule für Gesundheit,die Ruhr-Universität und die Technische Hochschule Georg Agricola. „Die Studienberaterinnen und -berater der Bochumer Hochschulen ziehen alle an einem Strang“, sagt Löwen. „Die neue Website ist ein schönes Beispiel für die enge Zusammenarbeit im Netzwerk Univercity Bochum.“

Aufgeteilt ist die neue Seite in drei Übersichten: Informieren und orientieren; schnuppern und Ausprobieren; individuelle und vertiefende Angebote.

Zu diesem neuen Angebot gibt es passende Faltblätter. Sie werden auch über die Talentscouts, die inzwischen an vielen Schulen aktiv sind, in der Stadt verteilt.

>> Mehr Infos: Sieben Hochschulen und weitere Netzwerkpartner

  • Univercity ist das Netzwerk der sieben Hochschulen der Stadt: Ruhr-Universität, Hochschule, Technische Hochschule Georg Agricola, Evangelische Hochschule RWL, Hochschule für Gesundheit, EBZ Business School und Folkwang Universität der Künste.

  • Weitere Netzwerkpartner sind die Stadt, die Bochum Marketing GmbH, die IHK Mittleres Ruhrgebiet sowie das Akademische Förderungswerk. Das gemeinsame Ziel ist es, Bochum als Stadt der Wissenschaft und Bildung weiter bekannt zu machen und Angebote für Studierende zu schaffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik