Premiere

„Der letzte Bulle“ kommt zum Kinostart ins Bochumer UCI

Schauspieler Henning Baum (hier bei einem Besuch 2018 in Gelsenkirchen) kommt zum Start des Kinofilms „Der letzte Bulle“ am 30. Oktober ins Bochumer UCI-Kino.

Schauspieler Henning Baum (hier bei einem Besuch 2018 in Gelsenkirchen) kommt zum Start des Kinofilms „Der letzte Bulle“ am 30. Oktober ins Bochumer UCI-Kino.

Foto: Joachim Kleine-Büning / FUNKE Foto Services

Bochum.  „Der letzte Bulle“ kommt ins Kino. Zur Premiere werden Hauptdarsteller Henning Baum und Regisseur Peter Thorwarth am 30. August im UCI erwartet,

„Der letzte Bulle“ kommt nach Bochum. Zum Deutschland-Start des Kinofilms werden die Macher und Darsteller am Mittwoch, 30. Oktober, im UCI-Kino im Ruhrpark erwartet.

Nach dem Erfolg der Fernsehserie zwischen 2010 und 2014 mit fünf Staffeln auf Sat 1 soll „Der letzte Bulle“ nun die Kinosäle füllen. Henning Baum verkörpert den knallharten Polizisten Mick Brisgau, der nach 25 Jahren aus dem Koma erwacht und sich in einer Welt wiederfindet, in der Machos seiner Prägung nur noch bedingt angesagt sind: Sein altes Team wird von einer Kommissarin geleitet, der raue Ton ist der Bürokratie gewichen, seine ehemalige Freundin hat einen neuen Kerl, sein Kollege und Aufpasser (gespielt von Maximilian Drill) ist der größte Spießer im Revier...

Schnelles Wiedersehen mit Regisseur Peter Thorwarth

Am 30. Oktober feiert die Kinoadaption der TV-Serie in der Essener Lichtburg Weltpremiere. Danach geht’s im Bochumer UCI weiter. Ab 20.30 Uhr sind neben Henning Baum und Maximilian Drill auch die Schauspieler Florence Kasumba, Lukas Gregorowicz und Ralf Moeller zu Gast.

Ein schnelles Wiedersehen gibt es mit Regisseur Peter Thorwarth, der erst Ende August in Bochum war, um mit 3500 Fans den 20. Geburtstag seiner Kultkomödie „Bang Boom Bang“ zu feiern.

Tickets für die Publikumspremiere gibt es auf uci-kinowelt.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben