Verkehrskontrolle

Defektes Licht: Bochumer Polizei stoppt mehrere Lastwagen

Eine gute Beleuchtung ist gerade im Herbst und Winter lebenswichtig.

Eine gute Beleuchtung ist gerade im Herbst und Winter lebenswichtig.

Foto: Paul Zinken / dpa

Bochum.  Zahlreiche Lkw hat die Polizei am Freitagmorgen auf dem Harpener Hellweg kontrolliert. Es ging um defekte Beleuchtungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Polizeiteam der „Schwerlastgruppe“ des Bochumer Verkehrsdienstes hat am Freitagmorgen ganz gezielt Lastwagen auf dem Harpener Hellweg kontrolliert. Zwischen 7 und 8 Uhr war das Augenmerk der Polizeibeamten auf die Beleuchtung gerichtet.

In nur 60 Minuten stellten die Polizisten mehr als 20 Verstöße fest. Vom Kleinwagen bis zum 40-Tonner, alles war dabei. Die Lkw wurden angehalten wegen „schneller Blinker“, Massefehlern, bei denen Leuchtmittel falsch aufleuchten, sowie leichter Beanstandungen wie zum Beispiel Defekten von äußeren Begrenzungsleuchten.

Vorne funktionierte nur noch das Standlicht – lebensgefährlich

„An einem Fahrzeug funktionierte im Frontbereich nur noch eine der beiden Standlicht-Birnen, was bei Dunkelheit einfach lebensgefährlich ist“, so Polizeisprecher Volker Schütte.

Bei einem Lkw mit Kastenaufbau wurde festgestellt, dass nur ein Rücklicht funktionierte. Die Begrenzungsleuchten waren nahezu komplett defekt und das Bremslicht funktionierte überhaupt nicht mehr.

Schütte: „Gerade der Ausfall der Bremslichter ist für den nachfolgenden Verkehr sehr gefährlich. In diesen beiden Fällen wurde die Weiterfahrt lediglich bis zur Werkstatt gestattet.“

Insgesamt leiteten die Beamten zwölf Mängelberichtsverfahren ein und informierten die zuständigen Straßenverkehrsämter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben