Corona

Corona in Bochum: Schilder weisen auf Maskenpflicht hin

Diese Schilder hängen bereits in der Innenstadt und weisen auf die Maskenpflicht hin, die von 9 bis 24 Uhr gilt. Zur Sicherheit auch auf Englisch.

Diese Schilder hängen bereits in der Innenstadt und weisen auf die Maskenpflicht hin, die von 9 bis 24 Uhr gilt. Zur Sicherheit auch auf Englisch.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Mit Schildern weist die Stadt Bochum auf die inzwischen geltende Maskenpflicht in ausgewiesenen Zonen hin. Noch aber hängen nicht alle Tafeln.

Dass es in Bochum wegen Corona nun einige öffentliche Bereiche gibt, in denen Maskenpflicht auch auf offener Straße gilt, hat sich noch immer nicht bis zu jedem Bürger herumgesprochen. Aus diesem Grund hat die Stadt Bochum nun damit begonnen, mit Schildern auf diese Regelung hinzuweisen. Zur Sicherheit auch auf Englisch – damit möglichst niemand sagen kann, er hätte es nicht verstanden.

Im Bereich der Bochumer Innenstadt/Fußgängerzone wurde im Laufe des Mittwochs mit der Beschilderung begonnen. „Die Arbeiten in Wattenscheid, Weitmar, Linden und Langendreer werden in den kommenden zwei Tagen umgesetzt und voraussichtlich vor dem Wochenende abgeschlossen sein“, teilt Stadt-Sprecher Peter van Dyk auf WAZ-Anfrage mit.

+++ Aktuelle Fallzahlen aus Ihrer Stadt, neue Verordnungen, neue Erkenntnisse der Impfstoff-Forschung: Das Corona-Update hält Sie auf dem Laufenden. Hier kostenlos für den Newsletter anmelden! +++

Bisher wurden von der Stadt Bochum Schilder für die genannten Bereiche einschließlich einer kleineren Reserve bestellt. „Bei einem weiteren Bedarf werden kurzfristig weitere Schilder beschafft“, sagt Peter van Dyk. Die Materialkosten belaufen sich laut Stadt auf rund 3600 Euro für 170 Schi lder. Die Kosten für die Montage liegen bei etwa 2000 Euro.

Hier finden Sie unsere interaktive NRW-Karte mit allen aktuellen Fallzahlen

Nachdem in Bochum der Inzidenz-Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Schnitt der vergangenen sieben Tage überschritten worden ist, verhängte die Stadt in gewissen Bereichen eine Maskenpflicht. So ist im öffentlichen Raum in stark frequentierten und baulich kritischen – also engen – Bereichen (insbesondere in den Fußgängerzonen) das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Zeit von 9 bis 24 Uhr verpflichtend. Nach der Innenstadt wurden auch bestimmte Zonen in besonders belebten Stadtteilzentren ausgewählt.

Die aktuell für Bochum geltenden Corona-Regeln finden Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben