Coronavirus

Corona: Bochumer Betriebe kämpfen gemeinsam um ihre Existenz

"Bochum hält zusammen", heißt die Initiative von 21 Bochumer Selbstständigen. Mit dabei sind Isabell Heidenreich ("Isi-Box", oben li.), Pascal Vincon, Markus Pawlowski und Steffen Nowitzki ("Lasertag", oben re.), die Fotografin Isabelle Lidke (unten li.) sowie Katja von Heymann (Kosmetikstudio "Blickfang", unten re.).

"Bochum hält zusammen", heißt die Initiative von 21 Bochumer Selbstständigen. Mit dabei sind Isabell Heidenreich ("Isi-Box", oben li.), Pascal Vincon, Markus Pawlowski und Steffen Nowitzki ("Lasertag", oben re.), die Fotografin Isabelle Lidke (unten li.) sowie Katja von Heymann (Kosmetikstudio "Blickfang", unten re.).

Foto: Heymann / WAZ Bochum

Bochum.  Einer für alle, alle für einen: Den Treueschwur der Musketiere befolgen in der Corona-Krise 21 Betriebe in Bochum. Sie starten eine Rabattaktion.

"Nichtstun ist keine Option", sagt Katja von Heymann. Mit ihrem Kosmetikstudio zählt sie zu den Tausenden Kleinunternehmern in Bochum, die in der Corona-Krise um ihre Existenz bangen. Als Einzelkämpfer, weiß die Weitmarerin, ist man in diesen Zeiten verloren. Zusammenhalt ist gefragt. Den beherzigen inzwischen 21 Betriebe. Ihr Motto gilt zugleich als Appell: "#Bochum hält zusammen."

Vor mehr als fünf Jahren wagte Katja von Heymann den Sprung in die Selbstständigkeit. Im Wohnhaus der Familie an der Erzstraße eröffnete sie ihr Kosmetikstudio „Blickfang“. Mit Fleiß und Können baute sich die Bochumerin einen festen Kundenstamm auf.

Dienstleister machen es Musketieren nach

Nun liegt ihr Hand-Werk brach. Die behördlichen Verfügungen wegen des Coronavirus zwingen seit Mitte März auch Kosmetikstudios zur Schließung - ebenso wie Dienstleister in etlichen weiteren Branchen.

Katja von Heymann ergriff mit einigen befreundeten Geschäftsleuten die Initiative. Ihre Idee, ihr solidarisches Miteinander erinnern an den Treueschwur der drei Musketiere: Einer für alle, alle für einen! Denn ums Überleben wird auch hier gekämpft, wenn auch nicht mit Schwert und Degen, sondern mit Gutscheinen und Rabatten.

21 Betriebe machen zum Start mit

Und so funktioniert's:

- 21 Betriebe haben das Bündnis "#Bochum hält zusammen" geschmiedet: Neben Katja von Heymann u.a. der Lasertag-Treff Botag, zwei Discjockeys, eine "Isi-Box"-Aufstellerin, eine Fotografin, ein Kfz-Gutachter, eine Autowerkstatt, ein Zauberer, ein Limousinenservice, ein Blumen- und Fahrradhändler, Werbe-und Netzagenturen, ein Kopierladen, ein Schneider sowie ein Anbieter für Schlüsselzubehör.

- Es gilt: Treue wird belohnt. Wer bei einem der 21 Dienstleister Kunde bleibt oder wird (aktuell auch per Gutschein), kann bei allen anderen 20 Partnern Preisnachlässe nutzen. Sie liegen in der Regel bei zehn bis 20 Prozent.

- Für alle Anbieter werden dafür Rabatt-Coupons ins Netz gestellt. Sie sind bis zum 31. Dezember 2020 gültig. "Die Frist kann bei Bedarf aber auch verlängert werden", sagt Katja von Heymann.

Weitere Partner sind willkommen

Seit wenigen Tagen ist die "#Bochum hält zusammen"-Kampagne mit einer eigenen Internetseite sowie auf Facebook und Instagram im Netz präsent. Die Zahl der Follower wächst seither stetig. Weitere Selbstständige haben ihr Interesse an der Kampagne bekundet. "Jeder Betrieb ist uns herzlich willkommen", betont Katja von Heymann, die sich mit ihren Kollegen in einer WhatsApp-Gruppe regelmäßig über das weitere Vorgehen abstimmt.

Vom Erfolg ihrer Gemeinschaftsaktion sind die Bochumer überzeugt. "Die Krise bringt uns an Grenzen - aber sie zeigt uns auch Wege, wie wir Grenzen überwinden können", heißt es auf der Internetseite www.bochumhaeltzusammen.de.

BO-Marketing-Liste wächst stetig

Weiter nach oben geht es auch mit der Online-Liste "#Wir bleiben Bochum treu". Vor drei Wochen hatte die Bochum Marketing GmbH damit begonnen, Angebote von Betrieben, Dienstleistern und Künstlern zu sammeln, die während der Corona-Krise ein spezielles Angebot einrichten: bei Restaurants etwa einen Abhol- oder Lieferservice. Inzwischen sind fast 300 Teilnehmer dabei.

Für eine bessere Übersicht wurde die Seite auf www.bochum-tourismus.de jetzt optimiert. Ab sofort ist eine Suchmaske verfügbar, mit der jeder Lieblingsladen schnell gefunden ist – per Stichwort, Postleitzahl, Serviceart oder Kategorie.

Im Schnitt werden pro Tag 1600 Aufrufe verzeichnet, berichtet BO-Marketing-Sprecher Christian Gerlig. Wer in die Liste aufgenommen werden will, meldet sich per Mail an info@bochum-tourismus.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben