Kreisparteitag

Christian Haardt bleibt Vorsitzender der Bochumer Kreis-CDU

Wiedergewählt: Christian Haardt bleibt Vorsitzender der Kreis-CDU.

Wiedergewählt: Christian Haardt bleibt Vorsitzender der Kreis-CDU.

Foto: I. Otto

Bochum.   Christian Haardt ist beim CDU-Kreistag mit 82 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Ex-Bundestagspräsident Norbert Lammert zieht sich zurück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der 91. Kreisparteitag der CDU brachte wenig Überraschendes. Haupttagespunkt für die 150 anwesenden Parteimitglieder waren die Vorstandswahlen. Mit 82 Prozent der Stimmen wurde Christian Haardt als Vorsitzender bestätigt. Als seine Stellvertreter wurden Gabriele Meckelburg und Hans Balbach wiedergewählt, Marcus Stawars, bisher Kreisschatzmeister, wurde neu gewählt. Norbert Lammert trat nicht mehr an.

An Erfahrung verloren

Der ehemalige Bundestagspräsident war zuletzt Beisitzer. Ebenso wie Klaus Franz. Auch er stellte sich nicht mehr zur Wahl. „Wir haben einiges an Erfahrung verloren“, sagte Haardt. „Aber wir haben auch etliche junge Leute mit erheblichem Potenzial dazu gewonnen.“ Haardt geht aber davon aus, dass Lammert die Kreis-CDU weiterhin unterstützt. „Ich denke schon, dass wir ihn regelmäßig sehen werden.“

Gut aufgestellt für die Europawahl

Neuer Schatzmeister ist Dirk Schmidt, neuer stellvertretender Schatzmeister Daniel Obitz. Schriftführerinnen bleiben Carolin Janura und Irina Becker. Als Beisitzer gewählt wurden Monika Czyz, Fee Roth, Bernadetta Brandenburg, Sascha Dewender, Stefan Jox, Karsten Herlitz, Florian Wagner und Kenan Yildiz. Haardt: „Damit sind wir optimal aufgestellt, um die Europawahl 2019 gut anzugehen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben