Bürgerpreis

CDU Bochum lobt zum 23. Mal den Bürgerpreis aus

Den 22. CDU-Bürgerpreis hatte im vergangenen Jahr die DLRG Bochum gewonnen. CDU-Kreisvorsitzender Christian Haardt (l.) überreichte ihn an Bezirksleiter Torsten Kelle.

Den 22. CDU-Bürgerpreis hatte im vergangenen Jahr die DLRG Bochum gewonnen. CDU-Kreisvorsitzender Christian Haardt (l.) überreichte ihn an Bezirksleiter Torsten Kelle.

Foto: Vladimir Wegener / Lokales NRW > Bochum

Bochum.  Die CDU Bochum vergibt zum 23. Mal den Bürgerpreis. Damit soll besonderes Engagement für die Stadt und ihre Bürger ausgezeichnet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der CDU-Kreisverband Bochum vergibt auch im Jahre 2019 wieder seinen „Bürgerpreis“, es ist die 23. Auflage. Mit dem Preis soll das besondere Engagement von Gruppen, Organisationen, Verbänden und Einzelpersonen für die Stadt und ihre Bürger honoriert werden. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wird während eines Empfangs übergeben. Vorschlagsberechtigt sind alle Bochumer sowie Verbände und Organisationen mit Aktivitäten im Stadtgebiet. Der Preis wird seit 1997 vergeben, erste Preisträger war die Krankenhaushilfe „Grüne Damen Bergmannsheil“. Im vergangenen Jahr wurde der DLRG-Bezirk Bochum ausgezeichnet.

Die Vorschläge müssen bis zum 9. August bei der CDU Bochum, Lyrenstraße 11 a, 44866 Bochum, E-Mail: info@cdu-bochum.de mit einer Darstellung der Arbeit des/der Vorgeschlagenen und einer Begründung für die Auszeichnung eingegangen sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben